Aktuelle Informationen der HFU zum Thema Coronavirus: www.hs-furtwangen.de/coronavirus

Design einer IoT Anwendung

Autor: Peter Bandle
Studiengang: MKB
Betreuung: Prof. Dr. Norbert Schnell, Prof. Dr. Gabriel Rausch

Live im Alfaview:
09:00 - 10:00 Uhr im virtuellen Hörsaal Externer Link wird in neuem Fenster geöffnet:DM-05, Unterraum E 
Die PPT-Folien zur Thesispräsentation können Datei herunterladen:hier heruntergeladen werden.

 

Diese Bachelorthesis bezieht sich auf den Entwicklungsverlauf, angefangen beim Designprozess über die Konstruktion bis hin zu den ersten Nutzungstests. Der Nutzer steht bei der Anwendung überall im Fokus und beeinflusst den gesamten Entwicklungsprozess. Die Anwendung wird auf mehreren drahtlos vernetzten Komponenten ausgeführt. Somit ist es eine IoT-Anwendung. Die verwendeten Microcontroller sind mit der Arduino IDE programmierte ESP8288 Module.

Ziel der Anwendung ist ein Fotodrehteller, mit dem es möglich ist, 200 einzelne Fotos von einem rotierenden Objekt anzufertigen. Die Schrittgröße zwischen den Bildern beträgt genau 1,8 Grad. Somit kann man die aufgenommene Bildfolge einer Umdrehung nahtlos wiederholen. Als Kamera kommt jede infrage, welche über Infrarot ausgelöst werden kann. Die Bildqualität ist abhängig von der verwendeten Kamera und deren Einstellungen. Möglich ist es somit in RAW, einer beliebig langen Belichtungszeit und der maximalen Kameraauflösung eine Qualität von mehr als 4K zu erreichen, auch wenn die Kamera dies im Filmmodus nicht könnte.

Der aufgenommene Content kann dann vom User für verschiedene Anwendungsfälle verwendet werden. Von einzelnen Produktfotos aus verschiedenen Perspektiven über einen Produktfilm, in dem durch die hohe Auflösung bedenkenlos digital gezoomt werden kann, bis zur Erstellung von 3D-Modellen mit Textur ist vieles denkbar.

 

Kontaktmöglichkeit:
Externer Link wird in neuem Fenster geöffnet:Website Peter Bandle

Thesis_BandlePeter (I25984-1)
Thesis_BandlePeter (I25984-2)
Thesis_BandlePeter (I25984-3)