Bestes Semesterprojekt der Informatik prämiert

Entwicklung einer biometrischen Zugangskontrolle mit intelligentem Assistenten als herausfordernde Projektaufgabe

Bestes Semesterprojekt der Informatik prämiert (I25284)

Beim Projekt-Wettbewerb für Informatik-Studierende ging es um die Entwicklung eines automatischen Türöffners mit Gesichts- und Tiefenerkennung.

Informatik-Studierende der Hochschule Furtwangen wetteifern jedes Semester um den besten Platz beim Projekt-Wettbewerb. Zum Abschluss des Wintersemesters hat ein Team aus Studierenden der Allgemeinen Informatik den begehrten Industriepreis gewonnen. Als Projektaufgabe galt es einen automatischen Türöffner mit Gesichts- und Tiefenerkennung für die Anwendung in der Praxis zu entwickeln. Diese anspruchsvolle Aufgabe wurde vom Kooperationspartner der Fakultät, CGI Innovation Lab Karlsruhe mit dem Betreuer Rodolpho Sossai gestellt. Professorin Maja Temerinac-Ott von der Fakultät Informatik betreute die Studierenden Emre Berber, Niklas Koch, Simeon Messerschmidt und Nikolas Rinnus während des Semesters.

Die Herausforderung lag darin, eine Gesichtserkennung mit Tiefenerkennung zu programmieren, die Mitarbeitendesowie Kundinnen und Kunden identifizieren soll. Hierdurch kann gewährleistet werden, dass es sich um eine registrierte und reale Person handelt. Wird eine Person als legitimiert erkannt, wird der elektrische Türöffner über ein Relais aktiviert und die Türe geöffnet. Zeitgleich wird eine Nachricht an einen fahrbaren Temi-Roboter geschickt, der zutrittsberechtigte Besuchende an der Türe begrüßt. Es gibt dann zwei Möglichkeiten: Mitarbeitende werden zu ihrem Arbeitsplatz geleitet, Kundinnen und Kunden zu ihrer Kontaktperson geführt. Der Temi-Roboter wird zukünftig bei der Firma CGI am Eingang stehen und Hereinkommende begrüßen.

Die Prämierung fand am Freitag, 28. Januar, online in einem virtuellen Lernraum statt. „Es war ein sehr datengetriebenes Projekt mit vielen Schnittstellen zu unterschiedlichen Bereichen der Informatik“, stellten die engagierten Studierenden fest, die sich riesig über die Auszeichnung freuten. Das Gewinnerteam durfte den Preis von 500 Euro entgegennehmen, der alljährlich von der Firma M&M Software aus St. Georgen vergeben wird. M&M ist ein langjähriger Industriepartner der Fakultät und Mitglied im Industriebeirat der Fakultät.

Informatik in Furtwangen

Die Fakultät Informatik ist eine der traditionsreichsten und gleichzeitig modernsten Informatik-Fakultäten Deutschlands. In Rankings erreicht sie regelmäßig Spitzenplätze. Beim CHE-Hochschulranking vergeben Studierende der Fakultät regelmäßig Spitzennoten.

Die Fakultät Informatik bietet zwei Bachelorstudiengänge an: Allgemeine Informatik mit mehreren Vertiefungsmöglichkeiten und IT-Produktmanagement, ein interdisziplinärer Studiengang der Management und IT in idealer Weise verbindet. Die beiden Masterstudiengänge Informatik und Mobile Systeme runden das Studienangebot ab. Weitere Infos unter http://www.informatik.hs-furtwangen.de