Current information from HFU about the Corona virus: www.hs-furtwangen.de/coronavirus

Hebammenwissenschaft: neuer Studiengang mit exzellenten Aussichten

Akademisierung der Gesundheitsberufe – Kooperation mit Kliniken und Hebammen in der Region

Hebammenwissenschaft: neuer Studiengang mit exzellenten Aussichten (I22283)
Studiengang Hebamennwissenschaft: der erste Jahrgang

Die Ausbildung zur Hebamme ändert sich derzeit grundlegend – und die Hochschule Furtwangen (HFU) ist ein wichtiger Partner dafür. Mit dem reformierten Hebammengesetz sollen angehende Hebammen nur noch akademisch ausgebildet werden. Am 20. September 2021 haben 34 Studentinnen ihren ersten Vorlesungstag im neuen Studiengang „Hebammenwissenschaft“ in Furtwangen gehabt. „Wir freuen uns sehr darüber, dass wir nun durchstarten können“, sagt Studiendekan Prof. Dr. Peter König. „Viele Monate der intensiven Vorbereitung liegen hinter uns. Dass wir jetzt in Präsenz anfangen können zu unterrichten, ist ein großes Plus.“

In Zusammenarbeit mit Expertinnen der drei Hebammenschulen in Lahr, in Villingen-Schwenningen und in Freiburg hat die HFU das Konzept des Studiengangs entwickelt. In nur sieben Semestern können die Studierenden nun die Berechtigung zur Führung der Berufsbezeichnung Hebamme wie auch den akademischen Abschluss Bachelor of Science erwerben. Das Studium vermittelt wissenschaftliche und berufspraktische Kompetenzen, was die werdenden Hebammen zu reflektierten und evidenzbasiert handelnden Expertinnen qualifiziert. Neben den theoriereichen Inhalten ist das Studium äußerst praxisnah aufgebaut. Es sind zwei Praxissemester und weitere Praxisphasen in regionalen Krankenhäusern, hebammengeleiteten Einrichtungen und bei freiberuflich arbeitenden Hebammen geplant.

Mit dem neu aufgebauten Team aus Hebammen und weiteren akademisch Mitarbeitenden an der HFU lernen die Studierenden alles rund um die Begleitung von Frauen und deren Familien während Schwangerschaft, Geburt und Wochenbett. Darüber hinaus eignen sich die Studierenden Fähigkeiten an, Schwangere individuell und umfassend zu beraten und zu betreuen, Neugeborene auf dem Weg ins Leben zu unterstützen und für die Familien in ihrer neuen Lebensphase da zu sein.

Der Abschluss des Studiums eröffnet Arbeits- und Karrieremöglichkeiten im In- und Ausland. Die Berufsaussichten für Hebammen sind exzellent. Wie in vielen anderen Gesundheitsfachberufen besteht auch bei den Hebammen ein Fachkräftemangel vor allem im ländlichen Raum. Mit den Praxispartnern der HFU werden viele Hebammen im südbadischen und südwürttembergischen Raum ausgebildet, die hier dringend benötigt werden.

Im Gespräch mit den Studierenden, warum sie sich für ein Studium der Hebammenwissenschaften an der HFU entschieden haben, kristallisierten sich drei Kernpunkte heraus:

  • "Uns hat die Motivation, das Engagement und die Freude überzeugt, mit der alle Beteiligten diesen Studiengang aufgebaut haben und zusammen weiter voran treiben. Der positive Geist ist überall spürbar.“
  • „Wir wollen Hebammenwissenschaft studieren weil es uns wichtig ist, dass der wertvolle Beruf der Hebamme politisch und wissenschaftlich die Anerkennung bekommt, die er verdient und zukünftig Ärzteschaft und Hebammen auf Augenhöhe zusammenarbeiten.“
  • „Die Vielzahl an Praxispartnern fördert einerseits einen regen Austausch unter den Studierenden und ermöglicht somit vielfältige Einblicke in das Berufsfeld einer Hebamme. Gleichzeitig standen dadurch im Auswahlverfahren aber auch unsere Persönlichkeiten und unsere berufspraktischen Kompetenzen im Vordergrund.“

Der Studienstart erfolgt jeweils zum Wintersemester, eine frühzeitige Bewerbung bei den kooperierenden Kliniken ist sehr zu empfehlen.

Kontakt:
Telefonsprechstunde: immer donnerstags von 10 bis 14 Uhr unter 07723 920-2075
E-Mail Email application is started:hebammenwissenschaft(at)hs-furtwangen.de
Nächste Studieninfotage und weitere Infos siehe Webpage:
https://www.hs-furtwangen.de/studiengaenge/hebammenwissenschaft-bachelor