Current information from HFU about the Corona virus: www.hs-furtwangen.de/coronavirus

Lehrkräfte studieren einen Tag lang „Sozioinformatik“

Fortbildung „Pay-as-you-live“ für Informatiklehrkräfte nimmt Auswirkungen von IT-Systemen auf die Gesellschaft in den Blick

Informatik nimmt an Schulen einen immer größeren Stellenwert ein. Insbesondere „Sozioinformatik“ ist an Gymnasien ein ganz neues und dabei brandaktuelles Thema. Denn je mehr technisches Know-how vermittelt wird, desto wichtiger wird es die Auswirkungen von Technik auf die Gesellschaft in den Blick zu nehmen. Genau hier setzt die Fortbildung für Informatiklehrkräfte an, die am 2. Oktober 2020 an der Fakultät Informatik durchgeführt wurde.

Fitness-Tracker, Smartwatches und Gesundheits-Apps werden nicht nur zur Messung und Steigerung der gesundheitlichen Leistung und zur Selbstoptimierung eingesetzt. Zunehmend vermessen Menschen ihren Gesundheitszustand digital und geben diese privaten Daten freiwillig an Dritte weiter. Krankenversicherungen wiederum bieten Bonusprogramme und „Pay-as-you-live“-Tarife (PAYL) an, mit denen sie einen gesundheitsbewussten bzw. präventiven Lebensstil monetär oder mit anderen Leistungen belohnen wollen.

Im Rahmen des Lehrer-Workshops wurde beleuchtet, welche gesellschaftlichen Folgen solche Systeme haben. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer lernten mit der Fehler- und Angriffsbaumanalyse Verfahren kennen, die sich zur Risikoabschätzung einsetzen lassen. Alle Übungen können 1:1 in den Unterricht eingebaut und mit Schülern angewendet werden. Der Workshop wurde von Professorin Dr. Stefanie Betz aus der Fakultät Informatik und Nele Wulf, Projektmitarbeiterin External link opens in a new window:PAYL, sowie studentischen Mitarbeitern durchgeführt.

Die Fortbildungsreihe Softwaretechnik findet jährlich an der Fakultät Informatik der Hochschule Furtwangen statt. Im Mittelpunkt stehen aktuelle Entwicklungen der Informatik. Lehrkräfte erhalten praxisnahe Bausteine für einen spannenden Informatikunterricht: „Ich habe viele Impulse für die Diskussion um die sozialen Implikationen von EDV-Systemen mitgenommen“, lautete das begeisterte Fazit eines regelmäßig teilnehmenden Lehrers.