Current information from HFU about the Corona virus: www.hs-furtwangen.de/coronavirus

Tag der Medien goes Virtual

Am 14. Juli 2020 fand die Werkschau der Fakultät Digitale Medien zum ersten Mal rein virtuell statt

Wie funktioniert die Werkschau einer Hochschul-Fakultät in Zeiten von Corona-Beschränkungen? Im Falle der Fakultät Digitale Medien an der Hochschule Furtwangen lag die Lösung auf der Hand: Die Werkschau musste aus der realen in die virtuelle Welt übertragen werden.

Am 14. Juli 2020 lud die Fakultät Digitale Medien zum Tag der Medien ein. Den ganzen Tag über konnten sich Interessierte ansehen, was in diesem außergewöhnlichen Semester in den verschiedensten Lehrveranstaltungen der Hochschule entstanden ist. Und es ist viel entstanden. Anfangs hatten die Organisatoren die Befürchtung, dass es aufgrund des verkürzten Semesters nur wenige fertige Arbeiten geben würde. Doch die Auswahl an Projekten auf der Werkschau war kaum geringer als gewohnt. Jede Arbeit stellte sich auf einer eigenen Seite vor. Die Projekt- und Thesispräsentationen der Bachelorstudiengänge, die normalerweise live vor Ort stattfinden, wurden in den virtuellen Hörsälen live übertragen und waren unerwartet gut besucht. Unternehmensvertreter konnten sich über Kooperationsmöglichkeiten mit der Fakultät, und Studieninteressierte sich ausgiebig über die Bachelor- und Masterstudiengänge informieren – und das ganz bequem von zuhause aus. So hatten viel mehr Gäste die Möglichkeit, den Tag der Medien zu besuchen als bei einer Veranstaltung vor Ort in Furtwangen.

Mit der Special MediaNight am Abend wurden der Tag der Medien und die Feierlichkeiten rund um das 30-jährige Bestehen der Fakultät Digitale Medien abgerundet. Den Live-Stream verfolgten rund 200 Gäste – hauptsächlich Alumni, aktuelle Studierende, ProfessorInnen und ehemalige ProfessorInnen sowie MitarbeiterInnen. Inzwischen wurde die MediaNight über den YouTube-Channel der Fakultät 900 Mal aufgerufen.

Fazit: Zu ihrem 30. Geburtstag hat die Fakultät Digitale Medien gezeigt, dass sie die Digitalisierung nicht nur lehrt, sondern auch lebt. Dieses Semester wird in jeder Hinsicht als Meilenstein in die Geschichte der Fakultät eingehen. Und auch dies hat dieses Semester gezeigt: Die vor 30 Jahren formulierte These, dass die Welt zunehmend auch durch digitale Interaktion und Prozesse geprägt wird, hat sich bewahrheitet. Die Studierenden der Fakultät sind darauf nicht nur bestens vorbereitet, sie gestalten die Zukunft.