eHealth-Lösungen zur Gesundheitsförderung

Förderprojekt im BMBF-Programm FH-Sozial bewilligt

Im Rahmen des BMBF-Programms FH-Sozial wird vom 01. Juli 2019 - 30. Juni 2022 das HFU-Forschungsprojekt eLan gefördert. eLan beschäftigt sich mit der Entwicklung von eHealth-Lösungen zur Förderung des Ernährungs- und Bewegungsverhaltens von Langzeitarbeitslosen im ländlichen Raum. Das Projekt adressiert insbesondere Langzeitarbeitslose, da die Betroffenen nur über begrenzte finanzielle Mittel verfügen, vom sozialen Leben ausgeschlossen sind und eine höhere Morbiditätsrate aufweisen. Besonders bei Langzeitarbeitslosen im ländlichen Raum zeigen sich auf Grund der eingeschränkten Mobilität hohe Bedarfe an Gesundheitsförderungsmaßnahmen. Projektziel ist es daher, Langzeitarbeitslose mit innovativen eHealth-Lösungen zu einem gesünderen Lebensstil zu motivieren. Zunächst werden in einer umfangreichen Interviewstudie Langzeitarbeitslose zu ihren Ess- und Bewegungsgewohnheiten befragt. Ziel ist es, aus den Interviews konkrete Handlungsbedarfe abzuleiten und eine bedarfsgerechte und zielgruppenspezifische eHealth-Intervention zu entwickeln.

Projektleiterin ist Prof. Dr. Kirsten Steinhausen. Beteiligte Projektpartner sind Prof. Dr. Christian Weidmann und Prof. Dr. Christophe Kunze. Das Projekt wird mit insgesamt fast 770.000 Euro gefördert.