Charakterisierung von Solarzellen für die Anwendung auf der Erde und im Weltraum

Dr.-Ing. Thomas Mißbach, Fraunhofer ISE Freiburg

Solarzellen sind heute allgegenwärtig und werden in vielfältigen Anwendungen zur Energieversorgung auf der Erde eingesetzt. Spezielle hocheffiziente Mehrfachsolarzellen stellen die Energieversorgung z.B. von Kommunikations- oder Wettersatelliten im Weltraum sicher. Am Fraunhofer-Institut für Solare Energiesystem ISE in Freiburg, dem größten Solarforschungsinstitut in Europa, wird seit vielen Jahren an der Forschung und Entwicklung von Ein- und Mehrfachsolarzellen unterschiedlichster Materialien und Materialkombinationen gearbeitet. Die messtechnische Charakterisierung wichtiger Leistungsparameter dieser komplexen Halbleiterbauelemente ist dabei sowohl in der wissenschaftlichen Erforschung als auch für die Qualitätssicherung in der späteren Serienproduktion unabdingbar. Insbesondere in den letzten Jahren haben so gänzlich neue technische Entwicklungen die optoelektronische Solarzellencharakterisierung ganz wesentlich verbessert.

Ziel dieser Vorlesung ist es, zunächst die grundlegende Funktionsweise von Einfach- und Mehrfachsolarzellen sowie die wichtigsten optoelektronischen Messmethoden und Systeme in der Photovoltaik-Charakterisierung kennenzulernen. Der zweite Teil gewährt einen Einblick in die neusten technischen Entwicklungen auf dem Gebiet der Solarzellencharakterisierung.

Zur Person

Dr.-Ing. Thomas Mißbach studierte, nach seiner IT-Systemelektroniker-Berufsausbildung, in Koblenz (Fachhochschule Koblenz), München (TUM) und Singapur (Nanyang Technological University) Elektrotechnik und wurde 2017 in Karlsruhe (KIT) zum Doktor-Ingenieur promoviert. Danach folgten Tätigkeiten als Hardwareentwickler und wissenschaftlicher Mitarbeiter in Industrie und Wissenschaft. Thomas Mißbach ist seit 2018 als Systemingenieur für mehrdimensionale Sensoren im Geschäftsbereich Industrial Safety bei der SICK AG tätig. Nebenberuflich arbeitet er als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Entwicklung eines neuartigen optischen Messsystems zur Solarzellencharakterisierung am Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE in Freiburg.

  • Date
  • - o'clock
  • Location
  • Raum C 0.01
  • Furtwangen Campus
 (I1)

Dr.-Ing. Thomas Mißbach