Wie Wissenschaft erzählen?

Prof. Selke bei „Aula“ im Radio

Geschichten werden lieber gehört als Fakten. Doch wie kann eine Sprache gefunden werden, die auch Laien erreicht? Insbesondere in der Wissenschaft? Dies sind die Ausgangsfragen, die Prof. Dr. Stefan Selke (Fakultät Gesundheit, Sicherheit, Gesellschaft) in der Radiosendung "Aula" bei SWR2 Wissen aufgreift. Die Sendung wurde ausgestrahlt am 6. Mai 2018 und ist nachzuhören unter

https://www.swr.de/swr2/programm/sendungen/wissen/lob-der-narration

Selke fordert zu einem Dialog zwischen Wissenschaft und Öffentlichkeit auf. Doch Fachbegriffe vermeiden jede Emotion. Auf welche Weise können wissenschaftliche Erkenntnisse ihr Publikum erreichen? Das Storytelling setzt sich durch, um abstrakte Inhalte darzustellen. Doch funktioniert das auch für komplexe Fachthemen? Oder gilt nach wie vor dieser Ausspruch: "Schreibe ausschließlich für Kollegen, denn ein verständliches Buch ist ein Karrierekiller."

Professor Selke hat die Forschungsprofessur „Transformative & Öffentliche Wissenschaft“ inne und setzt sich mit Themen wie Lifelogging oder den Auswirkungen von Tafelläden auf die Gesellschaft auseinander. Sein nächstes Buch wird das Thema Geldverteilung thematisieren.