Open Campus Vortrag: Das Testzentrum Immendingen

Technologien für die Mobilität von morgen

Dr.-Ing. Hans-Peter Schöner von „Insight from Outside“-Consulting spricht am Hochschulcampus Tuttlingen in der Vortragsreihe Open Campus über „Erprobung autonomer Fahrfunktionen auf dem Prüfgelände Immendingen“. Der Vortrag ist kostenfrei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
 
Im September 2018 eröffnete die Daimler AG auf einer Fläche von 520 Hektar das Prüf- und Technologiezentrum in Immendingen. Damit stellt der Automobilhersteller die Weichen auf die Zukunftsfelder Vernetzung, autonomes Fahren, flexible Nutzung und Elektromobilität. Eines der Kernthemen ist die Erprobung elektrischer und autonom fahrender Fahrzeuge. „Insbesondere die sogenannte „Bertha-Fläche“ ist für das Erproben und Entwickeln von Assistenzsystemen und Autonomen Fahrfunktionen ausgelegt“, erklärt Open-Campus-Referent Hans-Peter Schöner.
 
In seinem Vortrag geht Schöner auf die Aufgaben und die Möglichkeiten des Prüf- und Technologiezentrums ein. Er stellt Verkehrsszenarien und automatisierte fahrerlose Manöver zur Kollisionsvermeidung vor. „Die Geländeabsicherung und die Funkkommunikation sind so ausgelegt, dass solche Manöver auch in der Entwicklungsphase fehlertolerant und damit risikolos gefahren werden können.“ Zudem geht er auf sogenannte „Misuse-Tests“ ein, bei welchen die Entwickler sicherheitskritische Defekte prüfen. Dazu gehören beispielweise das schnelle Überfahren von Bordsteinen oder die Kollision mit großen Wildtieren.
 
Hans-Peter Schöner war Modulverantwortlicher für die Planung Bertha-Fläche im Prüfzentrum Immendingen. Er leitete die Abteilung „Fahrsimulation und Prüfmethodik“ im R&D Center „Driving Dynamics Functions and Vehicle Testing“ der Daimler AG. Seit Mitte 2018 ist er als selbständiger Berater in seiner Firma „Insight from Outside“-Consulting tätig.

  • Datum
  • - Uhr
  • Veranstaltungsort
  • Gebäude A
  • Campus Tuttlingen