Internationale Gäste

v.l.n.r. Sarah Alston (Studentin von der University of New Brunswick), Melisa Palavesino (Argentinien), Tünde Alapi, Sergio Lew, Istvan Ilisz, George Voyiatzis, Hans-Peter Deigner, Stephan Vilgis, Ulrike Salat, Thomas Oppenländer, Stephanie Schäfer, Johannes Burger (ehemaliger I.DEAR Austauschstudent der HFU).

Am Campus Schwenningen zeigte sich wieder eindrücklich, wie international vernetzt die Hochschule ist. Es waren gleichzeitig mehrere Dozenten aus dem Ausland an der Fakultät Medical and Life Sciences (MLS) zu Gast:

  • Dr. Sergio Lew, Elektroingenieur von der Universidad de Buenos Aires (UBA), Argentinien: Zwischen der HFU und der UBA gibt es einen Kooperationsvertrag und das laufende Projekt I.DEAR (Ingenieure Deutschland-Argentinien), bei dem Studierende und Dozenten ausgetauscht werden. Insgesamt waren bereits zehn HFU Studierende in Buenos Aires und im Gegenzug von der UBA fünf hier. Herr Dr. Lew liest an der HFU als Wahlfach "Neural Networks".
  • Dr. George Voyiatzis, Research Director der griechischen "Foundation for Research and Technology", ICE/HT Insitute of Chemical Engineering Sciences: Eine Kooperation in der Forschung an der Schnittstelle Life-Sciences-Engineering im Bereich neue diagnostische Systeme mit Nanostrukturen entsteht. Es ist der erste Besuch von Herrn Voyiatzis, gemeinsame Anträge auf Forschungsprojekte sind geplant.
  • Prof. Istvan Ilisz, Universität Szeged (Ungarn), kam über das Erasmus-Programm, und Dr. Tünde Alapi, ebenfalls Universität Szeged, über den DAAD, projektbezogenen Personenaustausch, nach Schwenningen. Der Kontakt nach Ungarn besteht schon sehr lange und wurde von Prof. Dr. Thomas Oppenländer über Jahre gegenseitig durchgeführt.