Aktuelle Informationen der HFU zum Thema Coronavirus: www.hs-furtwangen.de/coronavirus

Start ins Wintersemester mit 1220 Erstsemestern

Auszeichnungen für herausragende Studierende

Die Vorlesungszeit des Wintersemesters hat an der Hochschule Furtwangen (HFU) am 1. Oktober 2018 begonnen. 1220 Studienanfängerinnen und Studienanfänger im 1. Semester kann die Hochschule begrüßen: am Campus Furtwangen sind es 673, am Campus Schwenningen 391 und am Campus Tuttlingen 156. Erstmals hat die HFU die Bewerbungen für ihre Bachelorstudiengänge über das deutschlandweite Bewerbungsportal „hochschulstart.de“ entgegengenommen. Die Anzahl der Bewerbungen ist deutlich gestiegen: Bewarben sich für das Wintersemester 2017/18 an der HFU 4.916 Personen um einen Studienplatz, liegt die Zahl für das neue Semester bereits jetzt bei über 5.900 Anträgen. Für einige Studiengänge ist eine Bewerbung noch möglich. Die Hochschule zählt auch in diesem Semester über 6.400 Studierende an ihren drei Standorten. Zum Vergleich: Vor einem Jahr, im Wintersemester 2017/18 waren 6.458 Studierende eingeschrieben.

Insgesamt standen für das Wintersemester 48 verschiedene Studiengänge zur Auswahl. Die Studiengänge mit den meisten Bewerbungen sind „Medienkonzeption“, „Angewandte Gesundheitswissenschaften“ und „International Business Management“.

Preisverleihungen
Im Rahmen der Erstsemesterbegrüßung wurden Preise für hervorragende Leistungen verliehen: In Furtwangen der von Schoen'sche Innovationspreis der EGT, in Schwenningen der Aesculap-Preis, der Preis des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD) und der HFU Lehrpreis sowie in Tuttlingen die Preise der Dr. Winkler Stiftung, der Kreissparkasse und der Tuttlinger Bürgerstiftung.

HFU Lehrpreis
Jedes Jahr sind alle Studierenden dazu aufgerufen, für den HFU Lehrpreis Personen zu benennen, deren Unterricht besonders gut ist. Eine Jury wählte unter den 78 von den Studierenden nominierten Veranstaltungen „Nachhaltige Prozesstechnik“ von Professor Dr. Holger Schneider (Fakultät Medical and Life Sciences, Campus Schwenningen) aus. Er erhielt den mit 1.000 Euro dotierten Lehrpreis durch Rektor Prof. Dr. Rolf Schofer überreicht.

Die Studierenden nominierten die Veranstaltung von Professor Schneider, weil sie ihrer Meinung nach gut strukturiert, lehrreich und motivierend ist und Spaß macht. Schneider lehrt Themen wie thermische Verfahrenstechnik, Bioverfahrenstechnik oder nachhaltige Nutzung von Abfall- und Reststoffen der Lebensmittelindustrie.

Preise für Studierende
Felix Ehinger erhielt den mit 1.000 Euro dotierten Preis der EGT. Er hatte seine Abschlussarbeit im Studiengang Internationale Betriebswirtschaft über die Verbreitung von Elektroautos in Deutschland geschrieben. Rudolf Kastner, Vorstandsvorsitzender der EGT, überreichte am Campus Furtwangen die Auszeichnung.
Der Aesculap-Preis ist mit insgesamt 5.000 Euro dotiert und wurde an zwei Studentinnen vergeben: Anja Kretschmer, Studiengang Medieninformatik, hatte über die Szenenrekonstruktion und Kamerakalibrierung aus heterogenen stereoskopischen Bildquellen geschrieben; Andrea Schneidersmann, Studiengang Angewandte Gesundheitswissenschaften, über die Mortalitätsrate im Stadt-Land-Vergleich.

Der DAAD-Preis wird jedes Jahr an einen Studierenden verliehen, der sich durch besondere akademische Leistungen und bemerkenswertes gesellschaftliches oder interkulturelles Engagement auszeichnet. Diesmal ging der Preis an Sudhir Kumar Sundaresan aus Indien, der an der Fakultät Wirtschaft in Schwenningen studiert. Er hat im Rahmen seines MBA-Studiums sämtliche Veranstaltungen aktiv mit betreut und sich um die Integration aller Studierenden gekümmert. Zudem war er freiwilliges Mitglied der Berufungskommission für neue Professoren, der studentischen Initiative Business Talks und hat bei der Organisation des Campus Days aktiv mitgewirkt.

Preisverleihungen in Tuttlingen
Die Dr. Winkler Stiftung zur Förderung junger Talente hat für das beste Grundstudium Preise vergeben. Ausgezeichnet wurden:

  • Laura Moosmann, Studiengang Ingenieurpsychologie, sie hat das beste Grundstudium aller Studierenden am Hochschulcampus Tuttlingen absolviert mit der Note 1,14 und erhält sie eine Prämie von 500 Euro
  • Anna-Loan Bregulla, Studiengang Industrial MedTec, Note 1,18, erhält 250 Euro
  • Gabriel Fischer, Studiengang Industrial Manufacturing, Note 1,21, erhält 250 Euro
  • Karin Simon, Studiengang Industrial Automation and Mechatronics, Note 1,44, erhält 250 Euro
  • Tobias Brouwer, Studiengang Industrial Materials Engineering, Note 1,52, erhält 250 Euro

Die Kreissparkasse Tuttlingen zeichnete die besten Projektarbeiten aus. Die mit jeweils 250 Euro dotierten Preise gingen an:

  • Sina Höfs, Studiengang Industrial Materials Engineering, sie hatte in ihrer Projektarbeit mittels additiver Fertigung hergestellte Proben auf ihre vorhandenen Eigenspannungszustände hin untersucht.
  • Corina Ilg, Studiengang Industrial Manufacturing, beschäftigte sich mit der experimentellen Spektralanalyse von Schockprüfgeräten und deren Wirkung auf Baugruppen in Zusammenarbeit mit der Trumpf Laser GmbH.
  • Elias Rohrer, Studiengang Industrial Automation and Mechatronics, erstellte eine Gegenüberstellung dreier linearer Modelle des ventilgesteuerten hydraulischen Zylinderantriebs.
  • Jan Sommer, Studiengang Industrial MedTec, entwickelte ein Software-Werkzeug zur Unterstützung des Layout-Entwurfs von elektronischen Platinen, Unternehmenspartner war dabei die Karl Storz SE & Co. KG.

Die Tuttlinger Bürgerstiftung verlieh Marcel Pache, der im 7. Semester Industrial Automation and Mechatronics studiert, ihren mit 500 Euro dotierten Sozialpreis. Der Vater zweier Kleinkinder hat sich durch sein Engagement für die Belange aller Studierenden am Hochschulcampus Tuttlingen ausgezeichnet. Als Semestersprecher, studentischer Vertreter im Fakultätsrat und der Studienkommission sowie im Senat setzte er sich für alle Studierenden ein.

Noch freie Plätze
In ein paar wenigen Studiengängen gibt es noch freie Plätze, um die sich Interessierte schnellstmöglich bewerben können. Die aktuelle Liste gibt es auf der Startseite der Website.