Testen von Bedienrückmeldungen im Automotivbereich

Daniel Wendling, P3 Systems, Stuttgart

Entwicklung und Einsatz von Messelektronik zur Erfassung von optischen, akustischen und haptischen Signalen.

Die Anforderungen an Systeme (Hardware und Software) im Automobilsektor werden durch unterschiedliche Interessen motiviert. Zum einen dienen sie dazu
die Sicherheit im Fahrzeug zu gewährleisten; hohe Zuverlässigkeit und eine geringe Ausfallquote sind erforderlich. Zum anderen ist ein Fahrzeug ein
Gesamtsystem aus einer Vielzahl komplexer Hardware und Software; gute Bedienbarkeit, umfangreiche Funktionalität und eine natlose Integration in das
Gesamtsystem sind essentiell für das Gesamtbild. Die Entwicklung eines Fahrzeug ist damit ein komplexer, zeitaufweniger Prozess.

Komponenten werden zunächst isoliert entwicklet und getestet, bevor dies im Gesamtsystem geschieht. Diese Umgebung, bestehend aus verbundenen Geräten
sowie dem Menschen, zu simulieren, zu kontrollieren und zu überwachen ist eine der Herausvorderungen, welche durch ein Team aus Hardware- und
Softwareentwicklern gelöst wird.

Im Rahmen des Vortrags werden die Entwicklung und Nutzung im Testing des "Feedback Manager Testsystems" zur Messung von Bedienrückmeldungen vorstellen.
Durch erweiterete, teilweise exklusive Nutzung von Touchoberflächen im Automobilbereich werden künstlich generierte Bedienrückmeldungen benötigt,
denn Touchoberflächen weisen im Gegensatz zu mechanischen Bedienelementen kein inherentes Feedback auf. Mit unserem Testsystem können Systemrückmeldungen
von optischen, akustischen und haptischen Känälen analog aufgezeichnet werden. Hierdurch wurde die Möglichkeit geschaffen, Systeme zu vermessen und
etwaige Defizite/nötige Anpassungen zu quantifizieren. Erkenntnisse aus dieser Vermessung fließen direkt in den Entwicklungsprozess ein.

Womit zum einen der aktuelle Entwicklungsstand dokumentiert wird, was eine gezieltere Steuerung des Entwicklungsprozesses erlaubt. Und zum anderen
durch die Erfassung von Soll- und Istzustand eine Verbesserung der Qualität ermöglicht.

Zur Person

Daniel Wendling hat Physik an der Uni Freiburg studiert und 2013 abgeschlossen. Während des Studiums war er Tutor und HiWi an der mathematischen Fakultät seiner Uni. Bei P3 Systems in Stuttgart arbeitet er im Umfeld Qualitätsabsicherung / Modultests von Infotainmentsystemen im Automobilumfeld.

  • Datum
  • - Uhr
  • Veranstaltungsort
  • Raum C 0.01
  • Campus Furtwangen

Daniel Wendling