Die Monte-Carlo Simulation und ihre Anwendung in Wissenschaft und Technik

Dr.-Ing. Michael Engler, SICK AG

Im Vortrag wird die Monte-Carlo Simulation zunächst mathematisch vorgestellt. Danach werden verschiedene Anwendungen dargestellt. Dies reicht von einfachen Anwendungen (Toleranzanalyse) bis hin zu komplexen Fragestellungen, die wir für das Design unserer Produkte verwenden.
Beispiele sind die künstliche Erzeugung möglichst realistischer "Messdaten", die Systemsimulation unserer Produkte (insbesondere mit Berücksichtigung des Messrauschens), evtl. ein Beispiel aus der Wissenschaft sowie vielleicht ein spielerisches Beispiel (Monte-Carlo Simulation eines Brettspiels zur Abschätzung einer optimalen Spielstrategie).
Die Plattform des Ganzen ist Matlab, d.h. die Studierenden erhalten auch einen Einblick in die Anwendung dieses Computeralgebrasystems.

Der Vortrag ist im Schnittbereich zwischen angewandter Mathematik/Systemtheorie sowie Ingenieurswissenschaften angesiedelt.

Zur Person

Herr Dr.-Ing. Michael Engler hat an der Universität Freiburg Mikrosystemtechnik und Mathematik studiert. Seine Promotion hat er 2006 ebenfalls an der Universität Freiburg abgeschlossen. Danach war er bei der Continental AG im Bereich Optik-Design von Head-Up Displays tätig. Seit 2008 arbeitet er in der Optik- und Systementwicklung der Sick AG. Seine Schwerpunkte dort sind die Entwicklung von Sicherheitslaserscannern, Projektleitung sowie Optik-Design und Systemmodellierung.

  • Datum
  • - Uhr
  • Veranstaltungsort
  • Raum C 0.01
  • Campus Furtwangen

Dr.-Ing. Michael Engler