Aktuelle Informationen der HFU zum Thema Coronavirus: www.hs-furtwangen.de/coronavirus

HFU ist Gründungsmitglied im Verein „Familie in der Hochschule“

Thema Familienfreundlichkeit

Eine familiengerechte Hochschule zu sein und die Vereinbarkeit von Studium, Beruf und Familie zu leben – das ist das erklärte Ziel der HFU. Am 1. März 2018 bekräftigte sie ihr Engagement für die Förderung von Familienfreundlichkeit im Hochschulbereich als Gründungsmitglied des Vereins „Familie in der Hochschule“. Der Verein ist eine Weiterentwicklung des „Best-Practice-Club Familie in der Hochschule“. Die HFU trat diesem Netzwerk 2014 bei. Mit der Unterzeichnung der Charta durch HFU-Kanzlerin Birgit Rimpo-Repp ging die HFU eine Selbstverpflichtung zur Umsetzung hoher Standards der Vereinbarkeit ein.

Am 1. März 2018 kamen Vertreterinnen und Vertreter von 38 Hochschulen in an der Goethe-Universität Frankfurt zur Gründung des Vereins zusammen. Die Hochschulvertreterinnen und -vertreter verabschiedeten eine Satzung und Geschäftsordnung um das Netzwerk in einen eingetragenen Verein zu überführen. Katharina Lupfer, Referentin für Gender & Diversity, vertrat die HFU bei der Gründungsversammlung. Im neugegründeten Verein engagieren sich Hochschulen und wissenschaftsnahe Einrichtungen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Die HFU verfolgt seit vielen Jahren das Ziel, Familienorientierung als Teil ihres Profils und auf allen Ebenen zu verankern. Die Vereinbarkeit von Studium und Beruf mit Familienaufgaben ist Teil des Leitbilds und wird durch vielfältige Maßnahmen durch die HFU unterstützt. Mit der Gründung des Vereins bekräftigte die HFU ihr Engagement dafür, ihre hohen Standards in der Familienfreundlichkeit zu leben und weiterhin auszubauen.