Abbruch Gebäude D

Bauarbeiten am Campus Furtwangen

Das Gebäude D in der Gerwigstraße 13 wird abgebrochen „Technische und energetische Defizite sowie sicherheitsrelevante Mängel im baulichen Brandschutz lassen keine zeitgemäße Nutzung für den Hochschulbetrieb mehr zu“, so Fabio Tedesco, zuständiger Projektleiter beim Landesbetrieb Vermögen und Bau Baden-Württemberg – Amt Konstanz. Die Nutzung des ehemaligen „Hausmeisterhauses“ der HFU wird den heutigen Anforderungen nicht mehr gerecht. Für eine zeitgemäße, den Anforderungen einer zukunftsorientierten Hochschule gerecht werdenden Umnutzung wäre eine baurechtliche Genehmigung erforderlich. Dies ist unter wirtschaftlichen Gesichtspunkten nicht erreichbar, da hierfür größere Eingriffe in die Gebäudesubstanz erforderlich würden.

Das 1887 als Wohnhaus errichtete Gebäude wurde vom Land zur Arrondierung des Hochschulcampus erworben und über Jahre als „Hausmeisterhaus“ genutzt. Diese Nutzung hat nun ausgedient, eine Umnutzung des Fachwerkgebäudes, das nicht unter Denkmalschutz steht, für zeitgemäße Hochschulzwecke ist schon auf Grund der vorhandenen Raumzuschnitte nicht möglich. Deshalb hat man sich für einen Abbruch entschieden, auch um Potenzial für mögliche Erweiterungsflächen der umliegenden Hochschulgebäude zu erhalten.

Mit den Abbrucharbeiten wurde am 16. April 2018 begonnen, die Arbeiten sollen bis Ende Mai 2018 abgeschlossen sein.