MBA in Sales & Service Engineering zu Gast bei der Herrenknecht AG und der Gebr. Heller Maschinenfabrik GmbH

Am 13. Januar 2018 waren 20 Studierende des Furtwanger MBA-Programms zu Gast bei der Herrenknecht AG in Schwanau. Der Besuch fand im Rahmen der Lehrveranstaltung "International Project Management" statt, in der die Studierenden neben den notwendigen Grundlagen für den Projektaufbau auch Projektsteuerung und -controlling sowie Soft-Skills für ein erfolgreiches Projektmanagement erlernen. In praxisbezogenen Case-Studies wie der Analyse eines komplexen Vertragswerks für ein Großprojekt wird dieses Wissen weiter vertieft. "Als Studiendekan unseres berufsbegleitenden MBAs freue ich mich sehr, mit Jochen Kroll von der Herrenknecht AG sowie Fabian Mattes von der Firma HELLER zwei praxiserfahrende Manager gefunden zu haben, die unseren MBA-Studierenden ihr projektbezogenes Know-how weitergeben", so Prof. Dr. Michael Gehrer. "Die Veranstaltungen erzielen regelmäßig Höchstnoten in den studentischen Bewertungen. Außergewöhnlich ist die Integration zweier unterschiedlicher Firmen: So bekommen die Studierenden vielfältige Einblicke in die praktische Durchführung von Projekten. Spannend zu sehen sind dabei die Besonderheiten in der Herangehensweise im Projektmanagement in zwei unterschiedlichen Bereichen des Sondermaschinenbaus. Unsere Studierenden sind für solche Kontakte und Praxiserfahrungen sehr dankbar. Toll, dass uns beide Firmen so hervorragend unterstützen!" Dem Besuch bei Herrenknecht war im Dezember 2017 bereits ein Termin bei HELLER vorausgegangen.

Die Veranstaltung International Project Management findet an zwei Tagen bei der Herrenknecht AG in Schwanau und bei der Gebr. HELLER Maschinenfabrik GmbH in Nürtingen statt. Sie ist Teil des berufsbegleitenden MBA-Programms der Hochschule Furtwangen. Die beigefügten Bilder wurden bei der Werksbesichtigung der Firma Herrenknecht aufgenommen.