Musiklusion Projekt

Lebenshilfe e.V. zu Besuch bei Digitale Medien

Brand, entwickelt unkonventionelle Musizierformen mit und für Menschen mit schwerer Behinderung. In Zusammenarbeit mit Prof. Dr. Matthias Wölfel und Daniel Hepperle (M.A. Design interaktiver Medien) durften am Donnerstag vier junge Menschen mit Behinderung in Furtwangen Musik machen. Daniel Hepperle und Richarda Kraft haben in ihrem Studium „Design interaktiver Medien“ eine haptische Soundmaschine umgesetzt. Diese ermöglicht es Menschen, die keine Vorkenntnisse haben, Töne durch Haptik und Gesten zu generieren. Unseren Gästen wurde ein Controller um das Handgelenk gelegt, so dass die Bewegungen von der HTC Vive getrackt werden konnten und Töne zu modulieren. Für Menschen, die körperlich zu beeinträchtigt sind, ein Instrument zu spielen, bietet das Projekt Musiklusion einen Zugang zur Musik. Unsere Gäste hatten keine Probleme, das technische System zu verstehen und schnell wurde der Vormittag zu einem spaßigen Event, bei dem alle Beteiligten viel gelernt haben.