Forschungspartnerschaft mit Neuseeland in der Medizintechnik

Anlässlich des 40-jährigen Bestehens der Wissenschaftlich-technischen Zusammenarbeit zwischen den Ländern Deutschland und Neuseeland lud das BMBF Prof. Möller, Institut für Technische Medizin der HFU, zu einem Best-Practice-Gastvortrag ein. Prof. Möller unterhält seit vielen Jahren eine Forschungspartnerschaft mit der University of Canterbury in Christchurch, Neuseeland. Im Zuge einer EU-Förderung zum Personalaustausch entstanden in gemeinsamen Vorhaben bereits zahlreiche wissenschaftliche Publikationen.

Erweitert und strukturell gefestigt wird diese Zusammenarbeit nun aktuell durch die Bewilligung eines Förderantrags zum Aufbau des Binationalen Instituts für Wissensintegration in der Medizintechnik (BIKEM). In dem Verbundvorhaben der HFU mit den renommierten Universitäten Auckland und Canterbury wird eine Forschungspräsenz etabliert, die die spezifischen Kompetenzen der Partner zusammenführt mit dem Ziel der innovativen Weiterentwicklung medizinischer Geräte hin zu intelligenten Systemen.

Das Vorhaben wird im Rahmen der Fördermaßnahme IB-ASIEN vom BMBF gefördert.