Aktuelle Informationen der HFU zum Thema Coronavirus: www.hs-furtwangen.de/coronavirus

Furtwanger Professor Arno Weber berät Bundesarbeitsministerium

Experte für Arbeitsschutz – Erfahrungen aus den Corona-Semestern fließen mit ein

Furtwanger Professor Arno Weber berät Bundesarbeitsministerium (I22284)

Prof. Dr. Arno Weber, Foto: VDSI

Der Furtwanger Professor Dr. Arno Weber wurde in den neuen Ausschuss für Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit (ASGA) berufen. Dieser Ausschuss berät das Bundesministerium für Arbeit und Soziales und hat im September 2021 seine Arbeit aufgenommen. Arno Weber lehrt seit 2014 an der Hochschule Furtwangen (HFU) als Professor für Arbeits- und Gesundheitsschutz. Der promovierte Chemiker unterrichtet in den Studiengängen „Interner Link öffnet sich im gleichen Fenster:Security and Safety Engineering“ und „Interner Link öffnet sich im gleichen Fenster:Risikoingenieurwesen“. Seine Forschungsschwerpunkte liegen unter anderem in den Gebieten sichere Gestaltung von Arbeitsplätzen, Laborsicherheit und Gefahrstoffermittlung. Zu dem Thema Einflüsse der Corona-Pandemie auf den Hochschulbereich hat er in letzter Zeit mehrfach publiziert und vorgetragen. Weber ist seit 2019 Vorsitzender des Vorstands des VDSI – Verband für Sicherheit, Gesundheit und Umweltschutz bei der Arbeit, des größten deutschen Fachverbandes auf diesem Gebiet.

Der Ausschuss für Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit beschäftigt sich unter anderem mit den Themenbereichen Stand der Technik, Arbeitsmedizin und Hygiene sowie arbeitswissenschaftlichen Erkenntnissen für die Sicherheit und Gesundheit der Beschäftigten. Das Bundesministerium wird der Ausschuss mit seiner Expertise dabei unterstützen, Regeln und Erkenntnisse zu den im Gesetz gestellten Arbeitsschutzanforderungen praxisnah zu gestalten und Empfehlungen zu erarbeiten. Wie wichtig Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit sind, zeigte sich nicht zuletzt während der Corona-Ausbrüche in der fleischverarbeitenden Industrie – aber nicht nur dort.