Institut für Mikrosystemtechnik auf MST-Kongress in München

HFU präsentiert Forschungsergebnisse an der deutschlandweit größten Veranstaltung im Bereich der Mikrosystemtechnik

Das Institut für Mikrosystemtechnik (iMST) der Hochschule Furtwangen unter Leitung von Prof. Dr. Ulrich Mescheder und Prof. Dr. Volker Bucher präsentierte aktuelle Forschungsarbeiten auf dem MikroSystemTechnik Kongress (MST-Kongress). Dieser fand vom 23. – 25.10.2017 in München statt. Der MST-Kongress ist die größte deutschsprachige Veranstaltung im Bereich der Mikroelektronik, Mikrosystem- und Feinwerktechnik und stellt hier die wichtigste nationale Plattform zur Netzwerkbildung dar. Die Mitglieder des iMST nutzten diese Möglichkeit, zahlreiche neue Kontakte zu Partnern aus Wissenschaft und Wirtschaft zu knüpfen.

Das iMST beteiligte sich am Kongress mit verschiedenen wissenschaftlichen Beiträgen in den Themenfeldern Aufbau- und Verbindungstechnik, optische MEMS, additive Fertigung und Materialien & Technologien. Zusätzlich zeigte das Forschungsinstitut als Partner auf dem Gemeinschaftsstand von microTEC Südwest eine Reihe von Exponaten und Entwicklungen der letzten Jahre.