Aktuelle Informationen der HFU zum Thema Coronavirus: www.hs-furtwangen.de/coronavirus

2. virtuelles wissenschaftliches Kamingespräch

Wie viel Wissenschaft braucht die Öffentlichkeit?

Mit dem neuen Format  der virtuellen wissenschaftlichen Kamingespräche machen die Promotionskollegs der Hochschulen in Furtwangen, Konstanz, Mannheim und Offenburg ein gemeinsames landesweites Angebot an Promovierende der Hochschulen für angewandte Wissenschaften, um im Gespräch mit renommierten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern Forschung in einen fachübergreifenden Kontext zu stellen und so auch die eigene Arbeit in einem größeren Wirkungszusammenhang zu reflektieren.

Beim 2. virtuellen wissenschaftlichen Kamingespräch geht es um das Thema Wissenschaftskommunikation: "Wissenschaftskommunikation im Wandel –
Wie viel Wissenschaft braucht die Öffentlichkeit?"

Referent: Prof. Dr. Markus Lehmkuhl, KIT – Department für Wissenschaftskommunikation
Moderation: Prof. Axel Kolschnik, Hochschule Mannheim

Was ist Wissenschaftskommunikation? Welche Ziele verfolgt sie? Was kann sie erreichen? Welche Rolle spielt die Wissenschaftskommunikation im komplexen Miteinander der Akteure aus Wissenschaft, Gesellschaft, Politik? Und welche Rolle spielen Sie? Das Verhältnis zwischen Wissenschaft und Öffentlichkeit hat viele spannende Facetten. Aktuell verändert es sich. Wir erleben eine spürbare Aufwertung der gesellschaftlichen Bedeutung von Wissenschaft. Wissenschaftliche Expertise wird nachgefragt, jedoch gelingt die Vermittlung wissenschaftlicher Erkenntnisse – sei es von Seiten der Wissenschaft oder des Wissenschaftsjournalismus - nicht immer optimal, denn komplexe Zusammenhänge müssen adäquat für die Zielgruppe ‚übersetzt‘ werden. Fördernde Institutionen erwarten von Forschenden zunehmend Kommunikationsaktivitäten, damit Forschungsergebnisse in die Öffentlichkeit gelangen. Die Herausforderung für Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler ist, den Wandel in der Mediennutzung und digitale Formate zu verstehen und einschätzen zu lernen, wie kommunikative Botschaften beim Empfänger ankommen.

Prof. Dr. Lehmkuhl leitet am KIT Karlsruhe den Lehrstuhl Wissenschaftskommunikation in den digitalen Medien. Er beschäftigt sich seit über 20 Jahren mit den Themen Wissenschaftskommunikation und Wissenschaftsjournalismus. Prof. Axel Kolaschnik lehrt und praktiziert im Themenfeld Markeninnovation, Markendesign/-kommunikation an der Fakultät für Gestaltung der Hochschule Mannheim. Er befasst sich unter anderem mit dem Stellenwert der Marke in der Wissenschaftskommunikation.

Eingeladen sind vor allem Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftler sowie Promovierende. Anmeldung per E-Mail bei Dr. Thorsten Fitzon (E-Mail Anwendung wird gestartet:fit(at)hs-furtwangen.de). Der Zugangslink wird kurz vor der Veranstaltung verschickt.

  • Datum
  • - Uhr