Aktuelle Informationen der HFU zum Thema Coronavirus: www.hs-furtwangen.de/coronavirus

Online-Exkursion zum Smart Green Accelerator der Green Economy (Freiburg)

Studierende schnuppern „Startup-Spirit“

Am 10. Mai 2021 fand für Studierenden des HFU Master-Studiengangs Mobile Systeme (MOS) der Fakultät Informatik eine Online-Exkursion zum Smart Green Accelerator in Freiburg statt. Im ehemaligen Güterbahnhofsareal befindet sich seit 2018 der Kreativpark Lokhalle für die Startup-Szene der Green Economy im „Green Valley“.

Im Rahmen des Master-Workshops Mobilität und Innovation unter Leitung von Prof. Dr. Cochlovius und Prof. Dr. Karduck gab Philipp Rottmann, Co-Gründer des Startup Accelerators, einen umfassenden Einblick in das Spektrum der Startups, den Programmen und Finanzierungsinstrumenten. Es entwickelte sich eine rege Diskussion über den „Startup-Spirit“ der Green Economy, über Erfolgsfaktoren erfolgreicher Startups und der Zukunft der Digital Green Economy. Der diesjährige Workshop-Fokus im MOS-Master liegt bei „Sustainable Mobility for Sustainable Living“.

Professor Karduck moderierte im Accelerator vor Ort die Online-Exkursion, einen Rundgang, und die Einordnung mit dem HFU Nachhaltigkeitsslogan „Campus in Action – from Knowledge to Action“. Als Best Practice Beispiel stellte er das internationale „Smart Digital Activator Program“ vor.  In Kooperation zwischen Studierenden von MOS, der Universität Freiburg und der COMAS University in Tel Aviv konnten industrielle Innovationsherausforderungen im Bereich der Nachhaltigkeit erfolgreich angepackt werden. Die Projektkooperation fand über acht Wochen in Hybridform zwischen Präsenz- und Online-Kooperation, basierend auf dem Design Thinking Ansatz, statt.

Die Online-Exkursion wurde wunderbar durch die Ausführungen von Frau Simone Rudmann, Leiterin Servicetechnik der Business Unit STREIT systec bereichert. Frau Rudmann erläuterte anhand der Ausstattung des Accelerator durch die Firma STREIT und der Kooperation durch STREIT inhouse und STREIT systec, wie zukünftige offene Bürowelten und Lebensräume geschaffen werden können, mit mobiler Kooperationsunterstützung und medienbruchfreien Prozessen als wichtigem, ergänzendem Erfolgsfaktor. „Lebensraum Erde: wir brauchen Qualitätsinnovationen für unsere Zukunft“ lautete der erste HFU Zukunftsnachmittag mit Prof. Dr. Ernst Ulrich von Weizsäcker. Die Schaffung von Qualitätsinnovationen erfordert solche zukunftsweisenden Kooperationsumgebungen.