Aktuelle Informationen der HFU zum Thema Coronavirus: www.hs-furtwangen.de/coronavirus

HFU beteiligt sich am Digitalisierungsprojekt "VS!digital"

Fakultätsübergreifendes Professorenteam erarbeitet mit der Stadt Villingen-Schwenningen innovative Ideen für die Digitalisierungsstrategie

Ende Januar 2021 haben die drei HFU-Professoren Elmar Cochlovius (Fakultät Informatik), Edgar Jäger (Fakultät Mechanical and Medical Engineering) und Christian Weidmann (Fakultät Gesundheit, Sicherheit, Gesellschaft) im Verwaltungsausschuss der Stadt Villingen-Schwenningen ihren Abschlussbericht zur zukünftigen Digitalisierungsstrategie des Oberzentrums vorgestellt. Zusammen bildeten sie ein Projekt-Team der HFU, das in den letzten zehn Monaten als Kooperationspartner im Rahmen des Förderprojektes "VS!digital" innovative Impulse für wichtige Zukunftsmaßnahmen der Kommune erarbeitet hat, die in das Strategiepapier "Unser Weg zur Smart City" eingeflossen sind.

Der Arbeitsgruppe aus Informatiker, Mathematiker und Sozialwissenschaftler war dabei besonders wichtig, ein breites Meinungsspektrum der Bürgerschaft und weiterer Stakeholder aufzugreifen - unter Corona-Bedingungen kein ganz einfaches Unterfangen! In online durchgeführten World-Cafés und einer repräsentativen Bürgerbefragung konnten aber dennoch die beiden Schwerpunkte "Bildung und Digitalisierung" sowie "Mobilität und Smart City" eingehend bearbeitet werden. Als zentrale Anliegen wurden integrierte Mobilitätsdienstleistungen, eine hohe digitale Service-Qualität der Stadtverwaltung sowie koordinierte Online-Bildungsangebote genannt. Ein wichtiger Aspekt ist hierbei die Vermeidung der sogenannten "digitalen Bildungsschere", um die Kluft zwischen Gewinnern und Verlierern z.B. beim Online-Heimunterricht wirkungsvoll zu verringern.

Abgerundet wird der HFU-Beitrag durch mehrere fundierte Handlungsempfehlungen und eine prototypische Umsetzung in Form von zwei Demonstratoren: Die vorhandene LoRaWAN-Infrastruktur (Long-Range Wide-Area Network) der Stadt Villingen-Schwenningen lässt sich bereits heute sinnvoll einsetzen, um mit Hilfe eines Smartphones die einfache, aber wichtige Frage "In wieviel Minuten kommt endlich mein Bus an?" zielgerichtet zu beantworten. Auch der humanoide Roboter Pepper kam in Form eines mobilen Info-Terminals zum Einsatz: hiermit können z.B. bei Behördengängen Kommunikationsbarrieren abgebaut und lästige Wartezeiten überbrückt werden.

Insgesamt, so ist sich das HFU-Team einig, war die Zusammenarbeit mit der Stadt Villingen-Schwenningen sehr fruchtbar und fachlich stimulierend. "Ich denke,"  so fasst Prof. Weidmann zusammen, "dass wir in unserem Beitrag zur Digitalisierungsstrategie die fakultätsübergreifende Kompetenz der HFU gut sichtbar machen konnten, so dass die Stadt wichtige Innovationsimpulse bekommen hat."