Aktuelle Informationen der HFU zum Thema Coronavirus: www.hs-furtwangen.de/coronavirus

Bestnote für Dr. Nasim Bosh

Projektmanagerin für Additive Fertigung schließt mit 1,0 ab

Dr. Nasim Bosh hat ihre Promotion am Hochschulcampus Tuttlingen bei Doktorvater und Werkstofftechnik-Experte Professor Dr. Hadi Mozaffari-Jovein erfolgreich abgeschlossen. Die Prüfungskommission aus fünf Professoren der Uni Freiburg, des Karlsruher Instituts für Technologie der Uni Karlsruhe sowie der Hochschule Furtwangen (HFU) vergaben Bosh im Oktober für ihre gesamte Arbeit die Bestnote von 1,0. Seit 2019 arbeitet Dr. Nasim Bosh als Projektmanagerin für Additive Fertigung bei der CHIRON Group SE in Tuttlingen.

Die gebürtige Iranerin schrieb ihre Arbeit über die „Optimierung der mechanischen Eigenschaften der metallischen Komponenten durch Oberflächenmikrostrukturierung und die Verbesserung des Ermüdungsverhaltens“. Dabei untersuchte sie den Einfluss der Kristallplastizität auf das Risswachstum in Titan und die Verbesserung der Langzeitstabilität durch die Modifizierung der Produktoberfläche. „Damit wurden erstmals die genauen Ursachen des Versagens von Ti-Legierungen unter dynamischer Belastung analysiert und mögliche Lösungen zur Verbesserung des Langzeitverhaltens der Produkte entwickelt. Diese Effekte sind beispielsweise im Bereich der Medizintechnik aber auch für die Entwicklung von Produkten in der Luft- und Raumfahrt von Bedeutung“, meint HFU-Professor Dr. Mozaffari-Jovein. Seit der Campus-Gründung von 2009 bis heute begleitete er im Fachbereich Werkstofftechnik fünf Doktoranden bis hin zu ihrem Titel.

Bosh promovierte von 2014 bis 2019 im kooperativen Promotionskolleg „Generierungsmechanismen von Mikrostrukturen“ – GenMik. Partner waren die Albert-Ludwigs-Universität Freiburg (IMTEK) und die Hochschule Furtwangen. Das Kolleg wird vom Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg finanziert.

www.hfu-campus-tuttlingen.de