Aktuelle Informationen der HFU zum Thema Coronavirus: www.hs-furtwangen.de/coronavirus

Öffentliche Soziologie in Zeiten von Corona

In Zeiten der Unsicherheit steigt der Orientierungsbedarf. Deshalb verwundert es kaum, dass die Gesellschaftsdiagnosen des Soziologen Prof. Dr. Stefan Selke (Fakultät Gesundheit, Sicherheit, Gesellschaft) gegenwärtig gefragt sind. Schon vor Corona begann Selke intensiv zum Thema gesellschaftliche Utopien zu forschen – genau das richtige Thema zur aktuellen Lage.

Zusammen mit dem Infektionsepidemiologen Timo Ulrichs diskutierte Selke am 2. Mai 2020 zwei Stunden lang mit Hörerinnen und Hörern in der Sendung des Deutschlandfunks Kultur „Gesprächszeit“ über Möglichkeiten und Grenzen des Rückkehrs zur „alten“ Normalität. Wird es nach Corona überhaupt noch verlässliche Alltagsregeln geben? (https://www.deutschlandfunkkultur.de/wie-schaffen-wir-die-gratwanderung-corona-leben-mit-der.970.de.html?dram:article_id=475817)

Im Rahmen seiner Forschungsprofessur „Transformative und Öffentliche Wissenschaft“ produzierte Selke zudem zwei Radiovorlesungen für die Sendung SWR 2 Aula. „Radio-Vorlesungen sind nicht nur während Corona ein hervorragendes Mittel, um auch außerwissenschaftliche Publika zu erreichen“, so Selke zu seiner Motivation für dieses Format. Die Sendungen nahm er zu Hause im Home-Office auf, der SWR produzierte dann die Radiovorlesung.

Die erste SWR-Aula-Vorlesung wurde am Sonntag, den 4. April 2020 gesendet (https://www.swr.de/swr2/wissen/eine-gesellschaft-veraendert-sich-was-wir-aus-der-corona-pandemie-lernen-koennen-swr2-wissen-aula-2020-04-05-100.html). Thema war der Overview-Effekt, der aus der Weltraumfahrt bekannt ist. Selke zeigt, wie dieser Effekt auch im Sinne neuer Utopiefähigkeit für die Bewältigung der aktuellen gesellschaftlichen Herausforderungen nutzbar gemacht werden kann.

Am Sonntag, 21. Juni 2020 wird die zweite SWR-Aula-Vorlesung gesendet. Sie behandelt die Themen Menschheitslabore, Biosphärensimulationen, Quarantäne sowie Isolationsexperimente zur Vorbereitung zukünftiger Marsmissionen – aus den bisherigen Erfahrungen lässt sich Einiges für unser Leben mit Corona lernen.