Aktuelle Informationen der HFU zum Thema Coronavirus: www.hs-furtwangen.de/coronavirus

Uni Tübingen assoziiert Professor Deigner

In Promotionsverfahren der Universität eingebunden

Uni Tübingen assoziiert Professor Deigner (I16327)

Prof. Hans-Peter Deigner mit der jüngsten gemeinsamen Doktorandin, Simone Rentschler. Die Dissertation wird in Kooperation mit der Mathematisch Naturwissenschaftlichen Fakultät (Zusammenarbeit mit Prof. Stefan Laufer, Pharmazeutisches Institut) angefertigt.

Professor Hans-Peter Deigner (Fakultät Medical and Life Sciences, Campus Schwenningen) wurde für fünf Jahre zum assoziierten Mitglied der Universität Tübingen ernannt. Forschungsaktivitäten von Hans-Peter Deigner umfassen die Synthese und Analytik biologisch aktiver Lipide und deren biochemische Mechanismen sowie die Generierung und Anwendung von Metabolomics in unterschiedlichen wissenschaftlichen Feldern (Mechanismen der Stammzell-Differenzierung und bei deren Reaktion auf Xenobiotica, Mechanismen der Asphyxie). Im Bereich quantitative Nachweismethoden mit Nanopartikeln für diagnostische Anwendungen untersucht er neue Testansätze. In jüngerer Zeit kommen hier auch Drittmittelprojekte zur Erforschung neuer Pathogen-Tests dazu. Zusammen mit Prof. Matthias Kohl, HFU, wird die biostatistische Auswertung komplexer Daten betrieben.

Mit der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät der Universität Tübingen besteht eine langjährige und sehr fruchtbare Zusammenarbeit (Professor Stefan Laufer, Pharmazeutisches Institut, Pharmazeutische Chemie) mit zahlreichen Publikationen und der gemeinsamen Betreuung von bisher vier Doktorandinnen und Doktoranden. Zuletzt wurde Simone Rentschler (siehe Bild) als Doktorandin angenommen.

Deigner wurde auf Beschluss des Senats der Universität Tübingen im März 2020 für fünf Jahre an die Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät assoziiert. Über eine Assoziierung können in der Forschung besonders erfolgreiche Professorinnen und Professoren von Hochschulen für Angewandte Wissenschaften für eine befristete Zeit in Promotionsverfahren den Professorinnen und Professoren der Universität gleichgestellt werden und Promotionen mitbetreuen. Assoziierungen wurden durch eine Änderung des baden-württembergischen Landeshochschulgesetzes und eine entsprechende Satzung des Senats der Universität Tübingen von 2019 an ermöglicht.