AGW-Stand zur "Aktionswoche Alkohol"

Zur bundesweiten "Aktionswoche Alkohol" haben sechs AGW-Studierende mit Unterstützung der Fachstelle Sucht Villingen-Schwenningen verschiedene Aktionen an den HFU-Standorten organisiert. Am 16. Mai gab es für die Studierenden von 9 bis 13 Uhr kostenlose alkoholfreie Cocktails auf dem Robert-Gerwig-Platz in Furtwangen. Anschließend konnten sie sich in der Aula über die Risiken übermäßigen Alkoholkonsums informieren und anonym einen Online-Fragebogen zum eigenen Trinkverhalten ausfüllen. Wie sich Alkohol im Verkehr auswirken kann, wurde anhand eines kleinen Parcours in der Aula simuliert: Eine sogenannte Rauschbrille machte deutlich, wie stark das Sichtfeld eingeschränkt wird.

Mit der Resonanz auf ihre Aktion in Furtwangen zeigten sich die AGW-Studierenden zufrieden. "Wir haben mehr Studierende erreicht als gedacht", so Studentin Verena Wonke. Es gehe auch nicht darum, den Alkoholkonsum zu verbieten, sondern auf die Probleme eines riskanten Alkoholkonsums aufmerksam zu machen.

Die Aktion ist Bestandteil des Studienprojekts "Prävention von riskantem Alkoholkonsum bei Studierenden" im Studiengang Angewandte Gesundheitswissenschaften. Das Studienprojekt wird von den akademischen Mitarbeiterinnen Cornelia Gradel und Stephanie Stalter geleitet und soll in den kommenden Semestern mit weiteren Aktionen fortgesetzt werden. Alle HFU-Studierenden erhalten voraussichtlich im kommenden Wintersemester einen Link zum Online-Fragebogen "eCHECK UP TO GO Alkohol", mit dem sie ihr persönliches Trinkverhalten analysieren können.