Aktuelle Informationen der HFU zum Thema Coronavirus: www.hs-furtwangen.de/coronavirus

Mit dem Fahrrad zum Auslandssemester nach Schottland

HFU-Student macht klimafreundliche Reise

Fahrrad

(v.l.n.r.): Prof. Dr. Rüdiger Kukral, Jakub Gizewski, Prof. Dr. Michael Lederer

Die Hochschule Furtwangen (HFU) ermuntert ihre Studierenden ein Semester im Ausland zu verbringen. Bei derzeit 165 Partnerhochschulen weltweit gibt es eine große Auswahl, passend zu den unterschiedlichen Studiengängen und Fremdsprachenkenntnissen. Jakub Gizewski studiert am Campus Schwenningen der HFU Bio- und Prozesstechnologie. Er entschied sich dafür im schottischen Paisley an der University of the West of Scotland ein Auslandssemester zu verbringen. So weit, so normal. Doch seine Anreise nach Schottland ist bislang einmalig an der HFU: Er bewältigte die rund 1.100 Kilometer mit dem Rad.

„Meine durchschnittliche Tagesetappenlänge betrug 130 Kilometer“, erzählte Jakub Gizewski dem Prorektor für Internationales, Prof. Dr. Michael Lederer, und dem Auslandsbeauftragten Prof. Dr. Rüdiger Kukral. „Ich war neun Tage unterwegs und habe im Zelt übernachtet. Die Fähre hat mich von Amsterdam nach Newcastle gebracht, von dort war es nicht mehr weit bis zu meinem Studienort.“ Doch wie war er überhaupt auf die Idee gekommen? „Es stand für mich die sportliche Herausforderung sowie ein Beitrag zum Umweltschutz im Vordergrund.“ Er hatte in Schwenningen die Wahlpflichtfächer „Climate Challenge“ bei Prof. Dr. Ulrike Salat und „Wissenschaftskommunikation“ bei Prof. Dr. Andreas Fath belegt. Dabei beschäftigte er sich mit seinem ökologischen Fußabdruck und den Auswirkungen auf das Klima.

Dass er von Süddeutschland aus bis nach Schottland mit dem Rad gefahren war, wollten ihm seine Mitstudierenden dort zunächst nicht glauben. Doch mit den „Beweisfotos“ auf seinem Handy konnte er die Zweifler schnell überzeugen. Professor Lederer und Professor Kukral beglückwünschten Jakub Gizewski zu seiner guten Idee und schenkten ihm für die nächsten Fahrradtouren ein Radtrikot im HFU-Design.