Aktuelle Informationen der HFU zum Thema Coronavirus: www.hs-furtwangen.de/coronavirus

Neu erschienen: „Membranverfahren bei künstlichen Organen“ von Professor Manfred Raff

Professor Manfred Raff, ehemaliger Dekan der Fakultät Maschinenbau und Verfahrenstechnik und emeritierter Professor der HFU, beschäftigte sich bereits direkt nach seinem Verfahrenstechnik-Studium mit der Dialyse. Bei diesem Verfahren werden wasserlösliche Komponenten im Blut (Elektrolyt-Ionen, Harnstoff usw.)  durch Membranen in eine Waschlösung (das Dialysat) transportiert, bis die physiologisch gesunde Konzentration erreicht ist, während Proteine und Zellen zurückgehalten werden. In einem Projekt der Robert-Bosch-Stiftung entwickelte Professor Raff 1977/78 den Prototyp einer Künstlichen-Niere-Maschine, die nicht nur dampfsterilisierbar, sondern auch transportabel ist, da sie mit einer Autobatterie betrieben werden kann. Sein beruflicher Werdegang führte ihn nach der Promotion zur Firma Gambro (heute Baxter), wo er sich mit der Entwicklung und Produktion von Dialysatoren, Hämofiltern, Plasmafiltern und Oxygenatoren beschäftigte.

Auch an der HFU, wo er seit 1991 beschäftigt war, behielt Professor Raff seinen Schwerpunkt Membrantechnologie bei. Seine Vorlesung „Artificial Organs“ im Modul „Advanced Medical Technologies“ gehört in den Masterstudiengängen Technical Physician (Fakultät MLS) und Biomedical Engineering (Fakultät MME) zum Pflichtprogramm der Studierenden. Die Inhalte dieser Vorlesung fasste er nun zu einem Buch mit dem Titel „Membranverfahren bei künstlichen Organen“ zusammen, das am 30. Oktober 2019 beim Wissenschaftsverlag Springer in der Reihe „Springer Essentials“ erschien.

Im handlichen Format bietet das Buch Grundlagenwissen für Hersteller und Betreiber von Produkten der Membrantechnologie an Beispielen künstlicher Organe. Dabei befasst es sich nicht nur mit Polymermembranen und ihren Merkmalen als Basis für Stofftransport-Modelle, sondern auch mit den Prinzipien, die generell für die Auslegung und Bewertung von Membranverfahren wichtig sind. An den Beispielen von künstlicher Niere, Leber und Lunge wird die Anwendung der Modelle in der Praxis beschrieben.

Manfred Raff, Membranverfahren bei künstlichen Organen, Springer Spektrum Wiesbaden 2019, ISBN 978-3-658-28052-9 (Softcover) bzw. 978-3-658-28053-6 (eBook)