Aktuelle Informationen der HFU zum Thema Coronavirus: www.hs-furtwangen.de/coronavirus

Auf Karrierekurs mit ADVANCE

Nachwuchswissenschaftlerinnen auf dem Weg zum beruflichen Erfolg zu fördern – das ist das Ziel von ADVANCE. Das hochschulweite Förderprogramm richtet sich insbesondere an Frauen, die planen, einen Karriereweg in der Wissenschaft einzuschlagen. „Mit diesem Programm leistet die HFU einen wichtigen Beitrag zur Personalentwicklung und Förderung von Wissenschaftlerinnen“, berichtet Katharina Lupfer, Referentin für Gender & Diversity. „Wir bieten ein modulares Programm mit individuellen Beratungen, Coaching-Angeboten und Workshops zu Schlüsselthemen für den beruflichen Erfolg.“ ADVANCE richtet sich als gleichstellungsfördernde Maßnahme im Rahmen des Professorinnenprogramms an eine weibliche Zielgruppe, da es in Deutschland immer noch ein starkes Gefälle zwischen Männern und Frauen in wissenschaftlichen Spitzenpositionen gibt. „Das Karriereförderprogramm ist eine Maßnahme, um gezielt gegen die sogenannte „leaky pipeline“ einzuwirken“, erläutert Katharina Lupfer.

Ein Ansatzpunkt dafür sind Workshops, die sich speziell an Professorinnen und akademische Mitarbeiterinnen richten. Das Thema Kommunikation nahm dabei einen hohen Stellenwert ein. Der Kurs „Optimieren Sie Ihr Standing in Meetings und Besprechungen“ wurde aufgrund der hohen Nachfrage wiederholt, bereits im Sommersemester war dieses Angebot in kürzester Zeit ausgebucht gewesen. Im Mittelpunkt standen praxisorientierte Strategien, um die eigenen Kompetenzen und Standpunkte klar zu kommunizieren sowie problematische Situationen elegant zu meistern.

Der Workshop „Laterale Führung“ war an die besondere Matrixorganisation im Hochschulbereich ausgerichtet. Oft befinden sich (Nachwuchs-) Wissenschaftlerinnen in Positionen, in denen sie keine offizielle Weisungsbefugnis haben, aber trotzdem Ziele erreichen müssen. Wie geht man mit dieser schwierigen Führungssituation um? Die Referentin entwickelte mit den Teilnehmerinnen praxisnahe Strategien um erfolgreich zu führen, auch ohne Chefin zu sein.
Neben dem fachlichen Input geben die ADVANCE-Angebote den Teilnehmerinnen auch die Möglichkeit, sich über Fakultätsgrenzen hinweg auszutauschen und regen die Bildung von Kooperationen an.