Technische Innovationen: Immer schneller, immer besser! Wie geht das in der Praxis?

Kai Klinder, Sick AG

Unsere Weltwirtschaft wird angetrieben durch intelligente und gleichzeitig sehr performante technische und sozioökonomische Innovationen. Manche glauben, weil Deutschland noch Exportvizeweltmeister ist, wir seien auch Innovationsführer. Ist das wirklich so? Überrunden uns bald chinesische und koreanische Unternehmen mit einer Kombination von geballter Kapitalkraft, klarer Fokussierung und unbändigem Fleiß? Was müsste ich als junger Ingenieur wissen und können, um im globalen Wettbewerb meinen Platz zu finden und erfolgreich zu sein?

Der Referent Kai Klinder leitet die Entwicklung von Umweltmesstechnik-Sensoren. Er wird weniger einen Vortrag halten, sondern mit den Zuhörern einen aktiven Dialog führen. 

  • Warming-up: Referent und Studierende stellen sich gegenseitig vor. Was stellt sich jeder vor?
  • Kurzer Rückblick: Innovationszyklen gestern und heute
  • Vorausschau: Welche Innovationstreiber beschleunigen die Innovationszyklen von morgen?
  • Vergleich von Entwicklungsprozessen: Großunternehmen versus Startup
  • Agiles Arbeiten in Entwicklungsprojekten: Verantwortung übernehmen
  • Soft-Skills. Vieles soll man haben, doch was ist wirklich wichtig?
  • GRAVES SPIRAL: Ein abstraktes Modell hilft bei der Einordnung
  • Feedback-Runde
  • Datum
  • - Uhr
  • Veranstaltungsort
  • C 0.01
  • Campus Furtwangen
 (I1)

Kai Klinder, Sick AG