5G – der Standard für Breitbandübertragung, Industrie 4.0, Autonomes Fahren, oder das Internet der Dinge – ein Alleskönner?

Dipl.-Ing. Peter Krämer, PK Technologyconsulting

Der neue Mobilfunkstandard der 5ten Generation ist im Gegensatz zu LTE in der Lage die Bedürfnisse unterschiedlichster Anwendungsfelder abzudecken.
In der Einführung wird anhand von Zahlen und Fakten ein grober Überblick über das überaus komplexe und anspruchsvolle Thema vermittelt.
Weiterhin stellt 5G eine enorme wirtschaftliche Bedeutung für den Standort Deutschland und die Digitalisierung dar. Vielen ist nicht bewusst, dass der Glasfaserausbau auch eine entscheidende Grundvoraussetzung für den 5G-Ausbau und nicht nur für den Internetzugang ist.
Wie die meisten wirtschaftlich bedeutenden Technologien, bietet die neue Mobilfunkgeneration Chancen und Herausforderungen im gleichen Maße.

Die 5G Teilbereiche Massive Broad Band, Massive IoT, Time critical IoT (IIoT, Automotive) und deren Bedeutung für die unterschiedlichen Nutzer, ist der Treiber für zukünftige Geschäftsfelder.
Neue Anwendungsfelder, wie Smart-Building / Smart-Meter, Smart Grid, Smart Car, Fleet Management, VR/AR, Traffic Safety & Control und Collaborative Robotik, bilden die Grundlage für die Veränderungen, die 5G in unserer Industriegesellschaft hervorrufen wird.
Um das Potential von 5G deutlich zu machen, ist die Frage zu klären, welchen Vorteile 5G gegenüber LTE hat.

Zum Abschluss ist ein Ausblick über die weitere Entwicklung (5G Zeithorizont, Standardisierung, Roll Out) des Standards von Bedeutung. Die Forschung bewegt sich schon in Richtung der nächsten Mobilfunkgeneration. In einem kurzen Resümee und dem Ausblick auf 6G, werden die wichtigsten Punkte des Vortrags zusammengefasst.

Zur Person

Peter Krämer (Jahrgang 1952) studierte an der TU-Berlin Elektrotechnik/Nachrichtentechnik. Danach war er wissenschaftlicher Assistent und Projektleiter am Forschungsinstitut und in der Entwicklung Breitbandkommunikation Robert Bosch GmbH in Berlin. Nach mehreren Positionen als Bereichsleiter (Swissphone, Nokia, Siedle) in der Industrie ist er seit 2011 Geschäftsführer einer Technologieberatungsfirma. Herr Krämer gehört dem Vorstand VDE-Südbaden an und ist Mitglied des FAIM zur Förderung der Albert-Ludwig-Universität Freiburg.

  • Datum
  • - Uhr
  • Veranstaltungsort
  • C 0.01
  • Campus Furtwangen
 (I1)

Dipl.-Ing. Peter Krämer