Wasserunempfindliches kapazitives Sensorsystem für automotive Anwendung im Fahrzeugaußenbereich

Dipl.-Ing. (FH) Achim Mink, Marquardt GmbH

Neuartige Öffnungskonzepte wie grifflose Türen und automatische Türöffnung verlangen nach robusten und umweltempfindlichen Sensoren, die den Benutzerwunsch zuverlässig und sicher erfassen. Marquardt hat mit seiner S3-Technologie ein kapazitives Messverfahren entwickelt, das gegen Wasser sehr unempfindlich ist und im Vergleich zum herkömmlichen Messprinzip eine drastische Performanceverbesserung bei Störbeaufschlagung zeigt.

Zur Person

Achim Mink absolvierte eine Lehre zum Elektromechaniker an der Feintechnikschule in Schwenningen. Im Anschluss folgte das Studium an der Hochschule Furtwangen im Bereich Elektronik. Nach Tätigkeiten bei der Novar GmbH als Entwicklungsingenieur sowie einer selbstständigen Tätigkeit als Hard- und Softwareentwickler folgte die Anstellung bei der Marquardt GmbH. Dort ist er bis heute in der Elektronik-Entwicklung tätig.

  • Datum
  • - Uhr
  • Veranstaltungsort
  • C 0.01
  • Campus Furtwangen
 (I1)

Dipl.-Ing. (FH) Achim Mink