Aktuelle Informationen der HFU zum Thema Coronavirus: www.hs-furtwangen.de/coronavirus

Jetzt anmelden zur Weiterbildungswoche meccanica feminale

Veranstaltung an der HFU in Schwenningen

Die meccanica feminale ist eine Frühjahrshochschule für Studentinnen und Ingenieurinnen. Sie findet vom 18.-22. Februar 2020 am HFU-Campus Schwenningen statt. Die Veranstaltung dient als Plattform für Austausch und Vernetzung und richtet sich an Studentinnen und Fachfrauen in den Natur- und Technikwissenschaften. Das Kurs- und Rahmenprogramm vermittelt aktuelle Fachkompetenzen und bietet darüber hinaus Inspiration für persönliche Karrierewege. Anmeldungen sind ab sofort über die Webseite www.scientifica.de möglich. Wer sich bis spätestens 4. Januar 2020 für mindestens ein kostenpflichtiges Kursangebot anmeldet, nimmt an der Verlosung eines Reisegutscheins der Deutschen Bahn im Wert von 150 Euro teil.

Über 30 Fachkurse und Workshops werden angeboten. Die Themen reichen von E-Mobility und Industrie 4.0 über CAD-Modellierung bis hin zu Qualitätsmanagement und Excel-VBA. Beim Besuch der Datenschutzkurse können die Teilnehmerinnen zur betrieblichen Datenschutzbeauftragten zertifiziert werden und für viele Fachkurse können die Teilnehmerinnen Credit Points nach ECTS erhalten. Eine Karrierewerkstatt, das Bewerbungstraining, Tipps für Verhandlungsführung sowie ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm ergänzen das Angebot.

Die Teilnahmegebühr für Studentinnen inklusive Verpflegung in der Cafeteria beträgt 40 Euro pro Halbwochenkurs und 20 Euro pro Tageskurs – dies gilt ebenso für Mitarbeiterinnen der Hochschule Furtwangen. Für allen anderen Berufstätigen wird eine Gebühr von 240 Euro pro Halbwochenkurs und 120 Euro pro Tageskurs erhoben, Teilzeitbeschäftigte bis 50% erhalten eine entsprechende Ermäßigung.

Am Donnerstag, 20. Februar 2020, findet begleitend von 11 bis 16 Uhr der Conference Day mit hochkarätigen Vorträgen statt, der kostenfrei und für alle Interessierten öffentlich zugänglich ist.

Die Frühjahrshochschule meccanica feminale wird gefördert vom Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg und vom Team des Netzwerk Frauen.Innovation.Technik Baden-Württemberg organisiert.