Lehrkräfte erlernen einfachen Zugang zum Maschinellen Lernen

Fortbildung für Informatiklehrkräfte vermittelt Grundkenntnisse der Künstlichen Intelligenz

Informatik im Schulunterricht soll am Puls der Zeit sein und Spaß machen. In der Praxis fehlen jedoch taugliche Unterrichtsmodule, die passgenau im Unterricht eingesetzt werden können. Genau hier setzt die Informatiklehrerfortbildung der Hochschule Furtwangen an. An der Fakultät Informatik kamen am 27. September 2019 mehr als 30 Lehrkräfte aus der Region zusammen, um die Grundzüge der Künstlichen Intelligenz (KI) kennen zu lernen und Praxismodule für den schulischen Unterricht zu erarbeiten.
Die KI hat in vielen Bereichen des Lebens Einzug gehalten und ist zurzeit in der öffentlichen Diskussion sehr präsent. Maschinelles Lernen ist das Teilgebiet der KI, in dem in den letzten Jahren erhebliche Fortschritte erzielt wurden. Vielfach wird Maschinelles Lernen jedoch als ein sehr komplexes und schwer durchschaubares Gebiet wahrgenommen.

Im Theorieteil des Workshops erfuhren die Teilnehmerinnen und Teilnehmer, dass ein erster Zugang zum Maschinellen Lernen mit einfachen Werkzeugen wie Excel möglich ist. In einem weiteren Schritt wurden sie an den Umgang mit professionellen Werkzeugen herangeführt, die zum Teil verblüffende Ergebnisse liefern. Im praktischen Teil arbeiteten die Lehrkräfte mit verschiedenen praxisnahen Datensätzen. Genutzt wurde das frei verfügbare Tool KNIME. Mit seiner graphischen Oberfläche sorgt es dafür, die erlernte Theorie schnell in die Praxis umzusetzen. Auch wurde deutlich, welche Problematiken mit KI angegangen werden können und welche nicht. Können Trends oder Noten von Schülern durch eine KI vorhergesagt werden? Diese interessante Fragestellung kann beispielhaft mit Schülern im Unterricht bearbeitet werden.

Der eintägige Workshop „Maschinelles Lernen“ wurde von den Professoren Dr. Lothar Piepmeyer und Dr. Christoph Reich sowie Matthias Lermer, Doktorand an der Fakultät Informatik, ausgearbeitet und durchgeführt. Maschinelles Lernen ist ein Schwerpunkt in der neuen Vertiefungsrichtung Robotik und Autonome Systeme. Diese wird im Studiengang Allgemeine Informatik angeboten.

Die Fortbildungsreihe Softwaretechnik findet jährlich an der Fakultät Informatik der Hochschule Furtwangen statt. Sie vermittelt aktuelle Entwicklungen der Informatik und stellt Lehrkräften Bausteine für einen spannenden Informatikunterricht zur Verfügung. „Sehr gute Ideenquelle, viele Anregungen!“, so das begeisterte Fazit eines Teilnehmers im Rückblick. Auch die Vernetzung mit der Hochschule und den anderen Informatiklehrkräften kam bei der Fortbildung nicht zu kurz. Für 2020 wird bereits ein Thema aus dem Bereich Sozioinformatik vorbereitet.