Aktuelle Informationen der HFU zum Thema Coronavirus: www.hs-furtwangen.de/coronavirus

Professor Jens Deppler nimmt Ruf der Hochschule Furtwangen an

Seit September 2019 arbeitet Dr.-Ing. Jens Deppler als Professor am Hochschulcampus Tuttlingen. Er folgt damit dem Ruf der Hochschule Furtwangen (HFU) für „Angewandte Mechanik“. Deppler stellt als 19. des Professoren-Teams sein Know-how der Fakultät Industrial Technologies (ITE) zur Verfügung.

Bislang arbeitete Jens Deppler als Spezialist für Dynamik und Schwingungen und als Projektleiter bei Schaeffler Automotive in Bühl. Die Entscheidung für den HFU-Campus Tuttlingen fiel ihm leicht. „Ich wollte schon immer in der Lehre und Forschung tätig sein“, gibt der Maschinenbauingenieur an. Bereits vor seiner Zeit als Hochschulprofessor unterrichtete er als Lehrbeauftragter an Hochschulen das Fach Mechanik. „Dass ich nun hauptberuflich mit jungen Leuten mein Wissen teilen darf, erfreut mich umso mehr und ist Motivation zugleich: Denn ich hatte das Glück, sowohl in der Schule als auch an der Universität eine sehr gute Ausbildung zu erhalten. Bildung und Wissen sind ein hohes Gut: Das kann ich jetzt weitergeben.“

Simulation als Basis für das Systemverständnis
Jens Deppler hat am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) promoviert. Sein Forschungsschwerpunkt war die „Kontaktmechanik in Mehrkörpersystemen“. Solche Systeme dienen dem Simulieren von Körpern in technischen Anwendungen, beispielsweise bei Motoren, Robotern oder Schiffen. „Wir konnten damit Modelle erschaffen und am Rechner abbilden, wie sich beispielsweise Antriebsstrangkomponenten später im Auto verhalten.“

Für seinen Forschungsschwerpunkt sieht Deppler an der HFU Potential. Denn der Modellcampus Tuttlingen bildet Studierende gemeinsam mit der Industrie aus und bietet mit dem Innovations- und Forschungs-Centrum Tuttlingen (IFC) eine Plattform für Verbundprojekte. „Ich freue mich auf die enge Zusammenarbeit mit den Unternehmen in der Region und auf spannende Themen rund um die Mechanik.“