Aktuelle Informationen der HFU zum Thema Coronavirus: www.hs-furtwangen.de/coronavirus

Die Gemeinwohl-Ökonomie: ein Wirtschaftsmodell mit Zukunft

Studium Generale Vortrag von Christian Felber

Es gibt eine Alternative zu Kapitalismus und Planwirtschaft, sagt Christian Felber. Die Gemeinwohl-Ökonomie, in den letzten zwei Jahren von einem wachsenden Kreis von Unternehmen ausgearbeitet, baut auf Grundwerten auf, die zwischenmenschlichen Beziehungen gelingen lassen: Vertrauensbildung, Kooperation, Verantwortungsübernahme, Solidarität und Teilen. Gewinn ist nur noch Mittel, nicht mehr Zweck der unternehmerischen Tätigkeit.

Je sozialer, ökologischer und demokratischer Unternehmen wirtschaften und sich organisieren, desto leichter werden sie es in Zukunft haben. Dafür sorgt im Herzen des Modells die Gemeinwohl-Bilanz, die all das misst, was in Geld nicht ausgedrückt werden kann, für Mensch und Natur aber essentiell und heilig ist: Je sozial verantwortlicher, ökologisch nachhaltiger, demokratischer und solidarischer sich Unternehmen verhalten, desto spürbarer die rechtlichen Vorteile für das Unternehmen. Von niedrigeren Steuern, Zöllen und Zinsen bis zum Vorrang beim öffentlichem Einkauf, die Systemdynamik belohnt die richtigen Verhaltensweisen: Ehrlichkeit, Empathie, Kooperation, Großzügigkeit und Solidarität. In der Gemeinwohl-Ökonomie stimmen die Werte der Alltagsbeziehungen mit den Werten der Wirtschaft überein.

Der österreichische Autor und politische Aktivist Christian Felber hat gemeinsam mit zwei Dutzend Unternehmerinnen und Unternehmern das Modell entwickelt. Mehr als 1700 Unternehmen aus 35 Staaten unterstützen das visionär-reale Modell. Danach wird die Arbeit an der Bilanz geübt und praktische Fragen geklärt: Wie wirkt sich das Gemeinwohl-Bilanzergebnis auf die Finanzbilanz aus? Wie auf die Beschäftigten? Wie kann der Übergang geschafft werden? Ist Demokratie im Unternehmen und systemische Kooperation statt systemischer Kon(tra)kurrenz lebbar? Diese Fragen werden nicht nur theoretisch sondern anhand praktischer Beispiele geklärt.

Zur Person
Christian Felber ist Buchautor, Hochschullehrer und freier Tänzer in Wien. Er ist Initiator der Genossenschaft für Gemeinwohl und der Gemeinwohl-Ökonomie. Er veröffentlichte mehrere Bestseller, zuletzt „Ethischer Welthandel“ und „Die Gemeinwohl-Ökonomie“. „Geld. Die neuen Spielregeln“ wurde als Wirtschaftsbuch des Jahres 2014 ausgezeichnet, die „Gemeinwohl-Ökonomie“ 2017 mit dem ZEIT-Wissen Preis.

  • Datum
  • - Uhr
  • Veranstaltungsort
  • E 0.02
  • Campus Schwenningen