Aktuelle Informationen der HFU zum Thema Coronavirus: www.hs-furtwangen.de/coronavirus

WING-Absolvent referiert zu mathematischer Optimierung in mittelständischen Unternehmen

GOR

Foto: Jens Schulz

Wirtschaftsingenieurwesen-Absolvent Tim Schilling hat im Wintersemester 2018/19 sein Bachelor-Studium Wirtschaftsingenieurwesen – Product Engineering mit einer sehr guten Arbeit zum Thema „Anwendung von linearer Ganzzahloptimierung in der betrieblichen Praxis von Kleinen und Mittelständischen Unternehmen (KMU)“ abgeschlossen. Im Rahmen seiner Arbeit führte er Interviews mit Verantwortlichen bezüglich Hindernissen und Wegbereitern der Anwendung von Ganzzahloptimierung in produzierenden mittelständischen Unternehmen und optimierte eine reale Montagelinie.

Die Ergebnisse seiner Arbeit stellte Herr Schilling auf der Tagung "Praxis der mathematischen Optimierung" der Deutschen Gesellschaft für Operations Research (GOR e.V.) an der Industrie- und Handelskammer Nordschwarzwald (IHK) in Pforzheim am 11. und 12. April 2019 vor. Das Tagungsthema lautete "Mathematische Optimierung für Hidden Champions". Herr Schilling stieß mit seinen Ausführungen beim anwesenden Fachpublikum bestehend aus Vertretern der Industrie, der IHK, der Hochschule Pforzheim und Mitgliedern der GOR e.V. auf starkes Interesse und große Zustimmung. Für weitere Gespräche waren Herr Schilling und sein Thesis-Betreuer Prof. Dr. Max Krüger, selbst langjähriges Mitglied der GOR e.V., während der zwei Tage in Pforzheim als Vertreter der Hochschule Furtwangen präsent.

Aktuell studiert Herr Schilling im ersten Semester im Master-Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen – Product Innovation. Für die Berufseinstiegsphase nach Abschluss seines Masters gewann Herr Schiling bereits heute hochwertige Perspektiven.