Aktuelle Informationen der HFU zum Thema Coronavirus: www.hs-furtwangen.de/coronavirus

Tuttlinger Studiengänge werden von Studierenden gelobt

Ranking nimmt Studienbedingungen unter die Lupe

Burger Werkstofftechnik

Bachelor-Studentin Lena Burger im Werkstofftechniklabor am Hochschulcampus Tuttlingen.

Beim jüngsten Hochschulranking haben ingenieurwissenschaftliche Studiengänge der Hochschule Furtwangen (HFU) sehr gute Noten bekommen. Das Centrum für Hochschulentwicklung (CHE) hat das Ranking erstellt; die Ergebnisse erschienen am 7. Mai 2019 im ZEIT Studienführer 2019/20.

Die Tuttlinger Fakultät Industrial Technologies zählt mit ihren Bachelor-Studiengängen Mechatronik und Digitale Produktion sowie Werkstoff- und Fertigungstechnik in vielen der bewerteten Kriterien zur Spitzengruppe. Beim Studium in Tuttlingen haben die Studierenden insbesondere die Unterstützung am Studienanfang, die IT-Infrastruktur und die Ausstattung der Praxikumslabore mit besten Noten beurteilt. Im Fachbereich Werkstofftechnik werden die Betreuung durch Lehrende und die Studienorganisation von den Studierenden als hervorragend bewertet. „Hier zeigt sich, dass unser Hochschulcampus mit seiner klaren Ausrichtung auf die Praxis und dem persönlichen Kontakt zwischen Lehrenden und Studierenden sehr gut aufgestellt ist“, sagt Professor Dr. Stephan Messner, Dekan der Fakultät Industrial Technologies.

Das CHE Hochschulranking ist das umfassendste und detaillierteste Ranking im deutschsprachigen Raum, über 400 Universitäten und Fachhochschulen mit rund 10.000 Studiengängen werden darin untersucht. Jedes Jahr wird ein Drittel der Fächer neu bewertet.

HFU schneidet traditionell sehr gut ab
Beim Ranking des Jahres 2018 schnitt die Fakultät Informatik der HFU hervorragend ab, im Jahr 2017 hatten die damals untersuchten Fakultäten Wirtschaft, Wirtschaftsinformatik und Wirtschaftsingenieurwesen der HFU zur bundesweiten Spitzengruppe gezählt.

www.zeit.de/che-ranking