Aktuelle Informationen der HFU zum Thema Coronavirus: www.hs-furtwangen.de/coronavirus

HFU-Spitzensport-Treffen 2019

Spitzensport

Bei den Wild Wings in Schwenningen. Foto: Thorsten Schelling

Einmal im Jahr kommen alle studentischen Spitzensportler an der HFU mit Professor Robert Schäflein-Armbruster (Rektoratsbeauftragter für den Spitzensport an der HFU) und Thorsten Schelling (Rektoratsreferent für den Spitzensport an der HFU) zusammen. Der gegenseitige Austausch über die verschiedenen Studiengänge, Campus-Standorte und Sportarten hinweg ist mittlerweile Tradition an der HFU. Dieses Jahr fand das Treffen Mitte Februar in der Helios Arena in Schwenningen statt. Auf Einladung des Kooperationspartners Schwenninger Wild Wings/SERC04 e.V., konnten die Sportler nach den Gesprächen das Eishockeyspiel der Schwenninger Wild Wings gegen die Eisbären Berlin live miterleben.

Auch einige Alumni waren dabei: Janina Lehmann (Absolventin Medienkonzeption, Top 15 Weltmeisterschaft im Motocross), Jan Rotter (Absolvent Wirtschaftsingenieurwesen – Product Engineering, u.a. Deutscher Mannschaftsmeister Ringen) und Christoph Burkard (Absolvent Wirtschaftsingenieurwesen – Sales & Service Engineering, u.a. Paralympics-Sieger 2004 im Schwimmen) konnten die studierenden Spitzensportler mit ihren Erfahrungen beraten. Der aktuell bekannteste und erfolgreichste HFU-Spitzensportler, Biathlet Benedikt Doll, konnte aufgrund der zeitgleich in Kanada stattfindenden Weltcup-Wettbewerbe nicht dem Treffen beiwohnen.

Aktuell studieren zwölf Spitzensportler an der HFU und profitieren dabei von flexibilisierten Studienbedingungen. Die Bandbreite der Sportarten ist groß: Von Biathlon und Eishockey über Mountainbike und Straßenrad bis zu Rugby, Kickboxen, Lacrosse und Triathlon.
Die Sportler studierenden an den Fakultäten GSG, ITE, W, WI und WING.

Weitere Informationen zum HFU-Spitzensportprogramm: www.spitzensport.hs-furtwangen.de