Aktuelle Informationen der HFU zum Thema Coronavirus: www.hs-furtwangen.de/coronavirus

Anerkennung der Sifa-Qualifizierung verlängert

Das baden-württembergische Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau hat seine Anerkennung des Studiengangs Security & Safety Engineering für die Qualifizierung und spätere Bestellmöglichkeit als Fachkraft für Arbeitssicherheit (Sifa) bis zum Ende des Wintersemesters 2022/23 verlängert. Das Ministerium folgte damit vollständig der Beantragung.

Im Studiengang Security & Safety Engineering werden Sicherheitsingenieure im Sinne der DGUV Vorschrift 2 „Betriebsärzte und Fachkräfte für Arbeitssicherheit“ § 4, Absatz 2, letzter Satz ausgebildet. Demnach dürfen die erfolgreichen Absolventinnen und Absolventen nach einem Jahr Berufserfahrung als Ingenieur/-in in den Betrieben als Fachkräfte für Arbeitssicherheit bestellt werden. Auf Ausnahmeantrag kann das Jahr Berufserfahrung unter Umständen wegfallen. Die Anerkennung durch das zuständige Arbeitsministerium ist erforderlich, damit die Hochschule auch in dem Verzeichnis der anerkannten Bildungsträger bei der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin gelistet werden kann (siehe www.baua.de, Suche nach „Lehrgänge Sicherheitstechnische Fachkunde“). Dies erleichtert den Absolventinnen und Absolventen des Studiengangs die  Bewerbung für adäquate Stellenangebote, da Personalstellen gerne auf dieser Liste eine Überprüfung der vorgelegten Ausbildungsurkunden nachvollziehen.