Erste Absolventen mit Zertifikat „Digital Games“

Schwerpunktsetzung im Hauptstudium soll besser sichtbar werden

An der Fakultät Digitale Medien wird derzeit ein Ansatz erprobt, mit dem die Bachelorstudierenden besser Schwerpunkte setzen können. Dabei werden die Wahlpflichtmodule und -veranstaltungen verschiedenen Kompetenzfeldern zugeordnet und dafür Zertifikate ausgegeben. Das soll den Studierenden die Auswahl aus dem reichhaltigen Wahlangebot erleichtern und eine bessere Fokussierung ermöglichen.

Für die Zertifizierung eines Kompetenzfeldes werden jeweils spezifische Kriterien nach vorgegebenen Richtlinien erstellt. Studierende, die am Ende ihres Studiums diese Kriterien erfüllt haben, können ein entsprechendes Zertifikat erhalten. 

Das Kompetenzfeld “Digital Games” wurde bereits vor drei Semestern definiert, die Umsetzbarkeit und Annahme des Konzepts der Zertifikate wird an diesem Kompetenzfeld erstmalig möglich. Sollte sich die Idee durchsetzen, möchte die Fakultät Digitale Medien weitere Kompetenzfelder definieren. Daher freuen wir uns sehr, dass die ersten beiden Zertifikate “Digital Games” bereits ausgestellt werden konnten. Herzlichen Glückwunsch an unsere Alumni Elke Scherffius (MIB) und Yannick Weiß (OMB)!