Gaudoin-Skulptur vor dem IFC

OB Michael Beck und Marcus Gaudoin vor der Skulptur „Ohne Titel“, die nun vor dem IFC steht.

Am Innovations- und Forschungs-Centrum Tuttlingen der HFU (IFC) gibt es jetzt Kunst am Bau: Eine Skulptur von Marcus Gaudoin, die bisher an der Galerie der Stadt Tuttlingen stand, hat vor dem IFC einen neuen Platz gefunden.   

Bei der Einweihung des IFCs hatte Tuttlilngens Oberbürgermeister Michael Beck angekündigt: Die Stadt wird ein markantes Werk aus ihrem Kunstbestand als Dauerleihgabe für das IFC zur Verfügung stellen. Seit Ende August 2018 steht nun eines der auffälligsten Werke aus der städtischen Kunstsammlung vor dem IFC: Die 1998 geschaffene Skulptur „Ohne Titel“ von Marcus Gaudoin. Vor ihrem Umzug wurde sie komplett restauriert.

Die Bezüge zwischen der Skulptur und ihrem neuen Standort am IFC erklärt Marcus Gaudoin: „Die menschliche Figur ist zunächst ein klassisches Thema von bleibender Aktualität. Mich interessiert, was im Inneren eines Menschen vorgeht und welche Beziehung zwischen ihm und seiner Umgebung besteht“, so Gaudoin. „Bei der Kreation stand deshalb die Auseinandersetzung mit dem Inneren der Figur im Fokus. Der luftleere Raum lässt definitiv auch Raum zur Interpretation und für Kreativität. Der Blitz symbolisiert das Moment: Es wirkt wie ein Antrieb, ein Trigger, eine Eingebung. Auch Forschung ist nicht statisch oder monoton. Sie ist frei und benötigt solch einen Moment. Am IFC arbeiten Freigeister, deren Ideen und Wissen zu Innovationen führen sollen. Die Skulptur „Ohne Titel“ ist von daher eine optimale Wahl von Herrn Beck für die Positionierung vor dem IFC Tuttlingen.“