Lesung von Prof. Egert

HFU-Mikrobiologe stellt sein Keime-Buch vor

Sind Keime im Haushalt eine Gefahr? Oder wird das alles nur hochgespielt? Am Montag, 22. Oktober 2018 stellt Prof. Egert sein Buch "Ein Keim kommt selten allein" bei einer Lesung in der Stadtbibliothek Schwenningen (In der Muslen 2, Villingen-Schwenningen) vor. Beginn: 19:30 Uhr, Eintritt 8 €, Studierende 6 €). Kartenreservierung.

Der Mikrobiologe Egert (Fakultät Medical and Life Sciences) hat durch seine Studien zur Keimbelastung von Küchenschwämmen, Smartphones oder Weihwasserbecken Furore gemacht. Im August 2018 ist sein zusammen mit Frank Thadeusz, Wissenschaftsredakteur beim Spiegel, verfasstes Buch im Ullstein Verlag erschienen. Darin erklärt er anschaulich und mit viel Witz, warum wir manche Mikroben unbedingt umbringen müssen – während etliche andere dieser unsichtbaren Lebensbegleiter sogar sehr wichtig für unser Wohlbefinden sind. Er zeigt, warum im Waschbecken viel mehr Keime lauern als auf dem Toilettensitz. Und er schildert, wo im Haushalt und im Alltag uns welche mikrobiologischen Phänomene erwarten - und was wir gegen sie tun können.  

Am