English version

In unserer Region besteht eine hohe Konzentration von Betrieben, die sich mit der Produktion von hochwertigen Maschinen, Anlagen und Systemen für Medizin, Werkzeugbau, Maschinenbau, Feinwerktechnik, Automobile und Automobilzulieferung befassen. Für diese Produkte ist die optimale Erzeugung von feinen Oberflächen und kleinen Toleranzen mittels Zerspanung und Feinstbearbeitung einer der Hauptwettbewerbsfaktoren.

Das im Süden Deutschlands angesiedelte Kompetenzzentrum für Spanende Fertigung (KSF), ehemals Kompetenzzentrum für Schleiftechnologie und Feinstbearbeitung, ist im Forschungsbereich geometrisch unbestimmte und geometrisch bestimmter Schneide tätig.

Das KSF beschäftigt sich seit mehr als 15 Jahren mit den ständig wachsenden Problemen bei der Bearbeitung neuer Werkstoffen und den steigenden Anforderungen an die spanende Bearbeitung, hauptsächlich im Umfeld von Schleifprozessen, aber auch im Bereich unkonventioneller Zerspanungsprozesse (schwingungs- und laserunterstützt). Neben der Forschung ist die Lehre ein wichtiges Aufgabengebiet, weiterhin bieten wir die Möglichkeit zur Promotion.

Unseren Industriepartnern aus dem In- und Ausland bieten wir konkrete und innovative Lösungsansätze für praxisbezogene Problemfälle. In dem im Jahr 1997 gegründeten Arbeitskreis „Schleiftechnologie“ arbeiten momentan mehr als 20 und im 2015 gegründeten Arbeitskreis Hartmetall, Keramik mehr als 10 renommierte Firmen zusammen mit dem Ziel, spezifische Fertigungsprozesse zu optimieren und weiter zu entwickeln.

In den Industriebetrieben sind meist zu wenig Kapazitäten vorhanden, um eigenständige Forschung durchzuführen. Das KSF unterstützt die Firmen mit seinem vorhandenen Knowhow bzgl. neuer Tendenzen, Technologietransfer und führt Forschungen auf dem gesamten Gebiet der zerspanenden Fertigung durch.

Im 2-jährigen Rhythmus veranstaltet das KSF in Stuttgart das Seminar „Moderne Schleiftechnologie“, das zu den weltgrößten Veranstaltungen auf diesem Gebiet gehört. Weiterhin führen wir alle 2 Jahre in Zusammenarbeit mit TechnologyMountains das Innovationsforum Zerspanungstechnologie jeweils wechseljährig durch. Das KSF bietet zudem laufend Weiterbildungs-Seminare für die Industrie an. Das 4-tägige Seminar „Grundlagen der Schleiftechnologie“ bietet Interessierten aus der Industrie einen theroretischen und praktischen Einblick in das Thema Schleifen.

Unsere Studenten und Doktoranten werden eng in die laufende Forschungsarbeit eingebunden und profitieren von den im KSF vorhandenen Maschinen, Anlagen und Messgeräten bei der Erstellung ihrer Bachelor- und Studienarbeiten. Studenten haben zudem die Möglichkeit, als studentische Hilfskräfte im KSF zu arbeiten oder ihr Praxissemester bei uns durchzuführen.