Für ihren Aufenthalt in Deutschland (länger als drei Monate) benötigen ausländische Studierende auch eine Aufenthaltsgenehmigung. Diese muss bei Visumspflicht bereits im Heimatland beantragt werden; in anderen Fällen kann das nach Ankunft in Furtwangen bzw. Villingen-Schwenningen geschehen. Um eine Aufenthaltsgenehmigung zu erhalten, benötigen alle ausländischen Studierenden u. a.

  • einen Finanzierungsnachweis. Dem Studierenden müssen während des Studienaufenthalts in Furtwangen bzw. Villingen-Schwenningen mindestens 585,00 € pro Monat (dies entspricht dem BAföG Höchstsatz 2005) für seinen Lebensunterhalt zur Verfügung stehen. Einen Vordruck kann man sich hier herunterladen.
  • Nachweis einer bestehenden Krankenversicherung.

Hinweis für Studierende aus der Volksrepublik China

Chinesische Studienbewerber müssen dem Ausländerstudienkolleg Konstanz zusätzlich das Zertifikat der Akademischen Prüfstelle (APS) Peking im Original vorlegen.
Sie können einen Termin zur Erlangung des Zertifikats und Visums beantragen bei:

Akademische Prüfstelle
Landmark Tower 2
Büro 0311
8 North Dongsanhuan Road
Chaoyang District
100004 Beijing
Tel.: + 86 (0)10-6590 7138
Fax: + 86 (0)10-6590 7140
E-Mail: info(at)aps.org.cn
www.aps.org.cn

Bewerbungen ohne Vorlage des Original-Zertifikats der APS werden vom Ausländerstudienkolleg Konstanz nicht akzeptiert und werden wieder zurückgesandt! Dies gilt auch für Bewerber, die sich bereits in Deutschland aufhalten.

Auf die Bescheinigung der APS kann nur verzichtet werden, wenn bereits zu einem früheren Zeitpunkt eine Studienzulassung in Baden-Württemberg existierte und wenn die Feststellungsprüfung oder die DSH bereits bestanden wurde. In diesem Fall sind dem Ausländerstudienkolleg Konstanz die entsprechenden Nachweise in amtlich beglaubigter Kopie vorzulegen.

Weitere Informationen zu diesen Themen

  • Weitere Besonderheiten zu einzelnen Ländern finden Sie auf den Internetseiten des Ausländerstudienkollegs Konstanz
    www.ask.fh-konstanz.de
    .