Vor Aufnahme eines Vollstudiums müssen alle ausländischen Studienbewerber sehr gute deutsche Sprachkenntnisse nachweisen (Ausnahme sind auslandsorientierte Studiengänge). Der Nachweis dieser Sprachkenntnisse erfolgt durch die „Deutsche Sprachprüfung für den Hochschulzugang ausländischer Studienbewerber und Studienbewerberinnen (DSH)“. Als Ersatz für die DSH-Prüfung (DSH 2 oder 3) akzeptiert das Ausländerkolleg Konstanz auch das TestDaF Zertifikat.

Weitere Informationen hierzu erhalten Sie unter
www.ask.htwg-konstanz.de oder unter
www.testdaf.de.

Falls die Qualifikationen nicht ausreichen, kann der Bewerber zum Studienkolleg in Konstanz zugelassen werden und dort nach einem oder zwei Semestern die so genannte Feststellungsprüfung und die erforderliche Deutschprüfung (DSH) ablegen, die zum Studium an einer Hochschule in Baden-Württemberg berechtigt.

Inhaber folgender Zeugnisse sind von der Deutschprüfung (DSH) befreit:

  • TestDaF-Zertifikat, wenn mindestens TDN 4 als Durchschnitt in den vier Prüfungsteilen erreicht wurde
  • Sprachdiplom der Kultusministerkonferenz Stufe II
  • Kleines Deutsches Sprachdiplom des Goethe-Instituts
  • Zentrale Oberstufensprüfung des Goethe-Instituts (ZOP)
  • Feststellungsprüfung Deutsch an einem deutschen Studienkolleg
  • Deutschprüfung PNDS  
  • Reifezeugnis einer deutschen Auslandsschule mit vorwiegend deutschsprachigem Unterricht.
  • Besuch einer Schule bis einschließlich der 9. Klasse, an der alle Fächer in deutscher Sprache unterrichtet wurden.