Wer als Ausländer an die Hochschule Furtwangen kommen will, kann grundsätzlich zwischen drei Studienmöglichkeiten wählen:

Bewerbung
1.einem Bachelorstudium, das zu einem berufsqualifizierenden Studienabschluss führt,mehr Infos
2.einem Aufbaustudium, das mit einem zweiten Studienabschluss (Master) beendet wird, odermehr Infos
3.einem zeitlich begrenzten Studium, für das ausländische Studierende für ein oder zwei Semester an die Hochschule Furtwangen kommen.mehr Infos

 

Für ausländische Studieninteressierte (nicht EU), die an der Hochschule Furtwangen ein komplettes Studium planen, sind in den zulassungsbeschränkten Studienfächern zehn Prozent der Studienplätze reserviert. Dies gilt nicht für alle Masterstudiengänge und auslandsorientierte Studiengänge (derzeit IBM). Die zur Verfügung stehenden Studienplätze im Studiengang IBM werden jeweils zur Hälfte an nicht EU-Bewerber und EU-Bewerber (inkl. Deutsche) vergeben.

Besonderheiten
EU-Staatsangehörige und Inhaber einer deutschen Hochschulzugangsberechtigung (Bildungsinländer) werden wie deutsche Staatsbürger (Inländer) behandelt und müssen sich dem normalen Bewerbungs- und Zulassungsverfahren unterziehen. Diese Studieninteressierten bewerben sich mit dem vorgesehenen Zulassungsantrag (weitere Informationen zu diesem Thema finden Sie hier). Studieninteressierte mit ausländischem Schulabschluss müssen vor der Bewerbung ihre Zeugnisse vom Studienkolleg Konstanz anerkennen lassen.

Studiengebühren für ausländische Studierende

Baden-Württemberg führt zum Wintersemester 2017/2018 Gebühren für Internationale Studierende ein. Ab diesem Zeitpunkt müssen Internationale Studierende, die zum Zwecke des Studiums von außerhalb der EU einreisen, künftig einen Eigenbeitrag von 1.500 Euro pro Semester leisten.

Ausnahmen von der Gebührenpflicht für internationale Studierende im Überblick:

  • Studierende aus der EU und dem Europäischen Wirtschaftsraum (EWR)
  • Bildungsinländer (also Menschen, die in Deutschland ihr Abitur gemacht haben) ohne deutsche Staatsbürgerschaft, gleich welcher Nationalität
  • Internationale Studierende, die vor dem Wintersemester 2017/2018 in einem Studiengang immatrikuliert sind, bleiben dank Bestandsschutz von den Gebühren befreit.
  • Austauschstudierende im Rahmen von gegenseitigen Landes- und Hochschulvereinbarungen
  • Austauschstudierende im Rahmen von Double Degree/Joint Degree Programmen.
  • Teilnehmende von Erasmus-Programmen
  • Geflüchtete sind ebenfalls nicht betroffen.

Mehr Informationen auf den Seiten des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst