Ein besonderes Gerücht

Es gibt ein Gerücht, dass der Besuch des Deutschen Uhrenmuseums bedingt, dass man als Studierender durch die Prüfung fällt. Ob es stimmt? Ein Film des Hochschulsenders GLF TV gibt weitere Auskünfte.

Das Deutsche Uhrenmuseum liegt im geografischen Zentrum der Schwarzwälder Uhrmacherei. Die über 150jährige Sammlung von Schwarzwalduhren ist weltweit die umfassendste ihrer Art und vermittelt einen tiefen Einblick in Geschichte, Tradition und Kultur des Schwarzwalds.

Auch Uhren aus dem Ausland wurden hier bereits im 19. Jahrhundert gesammelt. Ankäufe des Landes, z.B. die Sammlung Hellmut Kienzle im Jahr 1975, ergänzen den internationalen Bestand. Ein weiteres Augenmerk der heutigen Sammlung liegt auf Quarzuhren, sowie Uhren des Alltags. Mit über 8000 Objekten zeichnet die Sammlung ein facettenreiches und internationales Bild rund um das Phänomen Zeit.

Der Eintritt ist für Hochschulangehörige und Studierende frei.

Täglich geöffnet:


April - Oktober: 9 - 18 Uhr, Führung 11 Uhr
November - März: 10 - 17 Uhr, Führung 14 Uhr

Kontakt


Deutsches Uhrenmuseum
Robert-Gerwig-Platz 1
78120 Furtwangen
Telefon 07723 920-2800
Telefax 07723 920-2120
E-Mail: Email(at)deutsches-uhrenmuseum.de


www.deutsches-uhrenmuseum.de