Im Februar 2011 hat die HFU das Audit zur institutionellen Qualitätssicherung mit der evalag (Evaluationsagentur Baden-Württemberg) erfolgreich abgeschlossen. Mit dem Auditverfahren zur institutionellen Qualitätssicherung verfolgte die HFU das Ziel, eine Standortbestimmung des internen Qualitätsmanagements vorzunehmen. Bei diesem Prozess wurde die HFU von einer Gutachtergruppe der evalag unterstützt, die 2009 und 2010 zwei Begehungen durchführte.

Während des zwei Jahre dauernden Verfahrens stand auch die kontinuierliche Weiterentwicklung des Qualitätsmanagementsystems und die Vorbereitung auf die Systemakkreditierung im Fokus. So wurde beispielsweise im Mai 2010 das QM-Board als beratender Senatsausschuss mit Vertretern des Rektorats, der Fakultäten, der Verwaltung und der Studierendenschaft ins Leben gerufen. In beiden Begehungen nahmen die Gutachter den hohen Qualitätsanspruch und die vorhandene Qualitätskultur an der HFU sehr positiv wahr. Bestärkt durch diese positive Rückmeldung der evalag-Gutachtergruppe machte sich die HFU im Sommersemester 2010 auf den Weg zur Systemakkreditierung. Die Zulassung der HFU zum Systemakkreditierungsverfahren erfolgte im September 2010 durch die Akkreditierungsagentur ACQUIN (Akkreditierungs-, Certifizierungs- und Qualitätssicherungs-Institut, Bayreuth).

Der Abschlussbericht der evalag vom 11. Februar 2011 ist unter www.evalag.de veröffentlicht.